Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bekannte Oschatzer öffnen Türchen im Lese-Adventskalender

Bekannte Oschatzer öffnen Türchen im Lese-Adventskalender

Einen Adventskalender der besonderen Art können die Oschatzer in diesem Jahr erstmals an jedem Wochentag auf dem Neumarkt erleben. Noch bis 23. Dezember lesen bekannte Einwohner im Schein de Weihnachtsbaumes Geschichten.

Voriger Artikel
Sole-Außenbecken vom Hallenbad abgeschnitten
Nächster Artikel
Nimmt der Oschatzer Stadtrat heute Abend die 90-Kilo-Hürde?

Karina Schatzki ist eine von 17 Oschatzerinnen und Oschatzern, die beim Lese-Adventskalender mitmachen.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Von christian kunze

 

Jeden Abend um 17.30 Uhr öffnet sich ein Türchen. Dahinter verbirgt sich ein Text, den die Vorleser und Vorleserinnen selbst ausgesucht haben. Für zehn Minuten können die Zuhörer dann in eine andere Welt eintauchen. Den Jüngsten gefällt das, Erwachsene haben die Möglichkeit, kurz vom Trubel der Vorweihnachtszeit abzuschalten.

 

"Anfangs dachte ich, es wird sehr schwierig, Menschen zu finden, die meine Idee unterstützen", sagt Initiatorin Katja Dorschel. Immerhin galt es, 17 Termine zu vergeben. Doch die Kantorin stieß auf offene Ohren. "Es gab nur zwei Absagen. Beiden Kandidaten mangelte es an Zeit. Sie hätten gerne mitgemacht."

 

Ärzte, Pfarrer, Geschäftsführer und der Oschatzer Oberbürgermeister tragen zum Gelingen des ersten Lese-Adventskalenders bei. Doch die Zuhörer sind nicht weniger wichtig. "Der Erfolg hängt auch von denen ab, für die der Lese-Adventskalender ins Leben gerufen wurde. Und das sind nicht nur Kinder", so Dorschel.

 

Die bisherige Resonanz fiel durchwachsen aus. Mal kamen mehr als 20 Gäste, mal nur zwei. Selbst wenn es regnet, stürmt oder schneit, müssen diejenigen, die etwas vorgelesen bekommen möchten, nicht darauf verzichten. "Als Schlechtwetter-Unterschlupf dürfen wir die Terrasse des Gasthauses Zum Schwan nutzen. Doch das mussten die Vorleser bisher noch nicht in Anspruch nehmen", berichtet die Initiatorin. Sollte einer der Freiwilligen plötzlich verhindert sein, wird nach Möglichkeit mit einem anderen aus der Liste getauscht - oder Katja Dorschel springt in diesem Fall selbst ein.

 

Der Oschatzer Pfarrer Christof Jochem war sofort "Feuer und Flamme" für die Idee. "Natürlich lese ich gern vor, egal ob zu Hause, auf dem Neumarkt oder im Kindergarten ,Unter dem Regenbogen', wo regelmäßig Geschichten vorgetragen werden", sagt er.

 

Ebenfalls schon vorgelesen hat die Leiterin der Oschatz-Information Ute Oehmichen. "In den Zeiten, in denen moderne Medien immer mehr an Bedeutung gewinnen, darf das klassische Lesen und Vorlesen nicht vergessen werden. Der Lese-Kalender passt wunderbar in die Adventszeit", resümiert sie. Die Oschatzerin las unterm Baum "Der kleine Igel und das große Geschenk" vor. "Ich habe zu Hause eine kleine Igel-Handpuppe. Die hatte ich beim Lesen dabei. Das hat für große Begeisterung gesorgt."

 

© Kommentar

 

Der Oschatzer Lese-Adventskalender findet noch fünf Mal statt. Heute Abend liest Ricarda Fischer, morgen Pfarrer in Ruhe Berthold Zehme und am Freitag, dem 19.Dezember, Oberbürgermeister Andreas Kretschmar. Weitere Termine: Montag, 22. Dezember (Dr. Roger Scholz) und Dienstag, 23. Dezember (Andreas Wolf). Beginn ist jeweils um 17.30 Uhr.

Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr