Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Benefizspiel: Überraschungssieg für Oschatz
Region Oschatz Benefizspiel: Überraschungssieg für Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 23.12.2012
Der Oschatzer Spieler Christopher Voigt (blaue Kleidung, Nummer 12) durchbricht die Riesaer Abwehr. Quelle: Sven Bartsch
Oschatz

"Es ist gigantisch. Wir haben nicht mit so vielen Zuschauern und Einnahmen gerechnet", sagte Benjamin Ehrlich nach dem Spiel. Zusammen mit Martin Laupitz hatte er das Spiel der ehemaligen Basketballer aus Oschatz und Riesa am Freitagabend in der ausverkauften Rosentalhalle organisiert. Anschließend gab es noch eine Aftershow-Party im E-Werk.

Für die Basketballer von OZ-Sports, die sich vor drei Jahren aus dem aktiven Liga-Spielbetrieb zurückgezogen haben, waren die Kontrahenten aus Riesa schon immer eine schwere Nuss. Von bisher neun Spielen, so Moderator Stefan Bräuer, haben die Oschatzer acht verloren. Doch am Freitagabend wendete sich das Blatt. Im vierten Spielviertel starteten die Oschatzer eine beeindruckende Aufholjagd und siegten am Ende knapp mit 88:84 (Halbzeit: 37:44). "Das war unglaublich", sagte der ehemalige Oschatzer Christopher Voigt, der für OZ-Sports kämpfte. Zuletzt hatte er vor sieben Jahren in Oschatz Körbe geworfen. "Jetzt wollte ich Freunde wieder treffen und mal testen, ob ich es noch kann", sagte er.

Antrieb gab den Oschatzern auch der Benefizgedanke des Spiels. "Mit dem Erlös unterstützen wir das Kinderheim im Liebschützberger Ortsteil Borna", sagte Mitorganisator Benjamin Ehrlich. Heute soll die Summe von 1350 Euro im Kinderheim Borna übergeben. Die Begegnung der Altstars aus Oschatz und Riesa soll nicht die letzte gewesen sein. Die Riesaer drängen auf eine Revanche.

-Kommentar

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Weg zum Amtsgericht in der Brüderstraße können sich klagewillige Einwohner der Region sparen. Wie an allen anderen sächsischen Gerichten können auch in Oschatz Klagen, Anträge und Schriftsätze übers Internet eingereicht werden.

23.12.2012

Karl-Friedrich Kossert - Philokartist und ehemaliger Oschatzer Antiquitätenhändler - zeigt aus seiner Sammlung die Reprint-Weihnachtskarten aus dem Christian Brandstätter Verlag aus Wien von der Wiener Werkstätte.

23.12.2012

Wochenlang haben sie über ihren Facharbeiten gebrütet, in dieser Woche präsentierten die Zehntklässler der Robert-Härtwig-Schule die Ergebnisse.

21.12.2012
Anzeige