Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Berührende Worte zum Verschenken

Berührende Worte zum Verschenken

Sie hat es wieder getan: Die junge Theatermacherin Jana Weichsel, 19, hat ein neues Stück geschrieben, das heute Abend, 20 Uhr, im E-Werk Oschatz Premiere feiert.

Voriger Artikel
Lehrermangel auf dem Land droht
Nächster Artikel
Landfrauen wollen weiter aktiv mitgestalten

Eingespielte Combo: Jannis Weichsel, Laura Wendler, Felix Schwaiger, Jana Weichsel und Pia Schwaiger.

Quelle: Sven Bartsch

Die Inszenierung "Diese Worte schenke ich dir" dreht sich um das komplizierte Beziehunggeflecht zwischen Mann und Frau - eine lebendige Geschichte über Selbstfindung, Entfaltung und Hilfsbereitschaft in schwierigen Situationen. "Bei uns gibts was für die Augen und Ohren", verspricht Jana.

 

Mit ihrem Erstlingswerk "Das Puzzles des Lebens" hat die Kurzgeschichtenautorin schon im vorigen Jahr einen Beitrag zur Oschatzer Kulturszene geleistet. "Allerdings war es kein zusammenhängendes Stück." Das Besondere diesmal: Erzähler-Part sowie Schauspiel- und Musikszenen wechseln sich ab und immer stehen nur zwei Akteure - Mann und Frau - auf der Bühne, die im Rollentausch von sieben jungen Talenten zwischen 15 und 18 Jahren gemimt werden. Zur Theater-Combo gehören "Geschwister und Freunde", sagt Jana. Vier Wochen intensives Proben liegen hinter ihnen.

 

In den fünf Episoden erlebt das Publikum ab und an auch eine ganz persönliche Note der Schauspieltruppe. "Entfaltung - das ist auch ein Thema, das uns jetzt nach dem Abitur sehr beschäftigt", erzählt die Jung-Künstlerin. "Wir sind in so einer Selbstfindungsphase." Ihr erklärtes Ziel: nach einem freiwilligen sozialen Jahr in Leipzig literarisches Schreiben zu studieren. Freundin und Mit-Abiturientin Laura Wendler, 18, visiert ein Sprachwissenschafts-Studium an und war damit geradezu prädestiniert für den Erzähler-Part. "Die Texte bin ich mit Jana durchgegangen, um zu schauen, welche Wörter man betonen und wo man Pausen einlegen muss", sagt sie.

 

Unter der Leitung von Jana Weichsel steht auch Bruder Jannis, 15. "Das Stück ist wirklich sehr ausdrucksstark", lobt er.

 

Die Theater-Produktion wird heute Abend, 20 Uhr und am Sonntag, um 18 Uhr im E-Werk gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Benjamin Winkler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 16:04 Uhr

Stadtliga Leipzig: Die Lok-Kicker gehen am 9. Spieltag gegen den Tabellenvorletzten als Favoriten ins Rennen. Drei Punkte sind das erklärte Ziel.

mehr