Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Bestseller-Autor Fitzek im Fliegerhorst
Region Oschatz Bestseller-Autor Fitzek im Fliegerhorst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 10.12.2013
Auf Tuchfühlung mit dem Bestseller-Autor Sebastian Fitzek (Mitte): Janine Rossol hat mit ihrer Bewerbung den Psychothriller-Autoren in den Fliegerhorst-Hangar geholt und zur Lesung ihren Freund Stefan König mitgebracht. Quelle: Sven Bartsch

Die wenigen, auserwählten Fans, die dem 42-jährigen Autor in der mystisch beleuchteten Halle zuhören durften, haben das Janine Rossol zu verdanken.

Über das soziale Netzwerk Facebook hatte Fitzek eine Verlosung für seinen Noah-Lesemarathon gestartet - nach dem Motto: ein Autor, sieben Tage, 50 Lesungen. Über 1500 Bewerbungen aus Deutschland, Norwegen, Österreich und der Schweiz waren das Ergebnis. Als Freund und Kollege hat Thomas Zorbach gemeinsam mit Sebastian Fitzek den Tourenplan erstellt. "Umso spannender die Bewerbung, umso interessanter dieser Marathon", so Zorbach. Start für den Lesemarathon war am Montag in Dresden. Weiter ging es nach Döbeln, Wurzen und schließlich nach Oschatz. Warum gerade Oschatz?

Janine Rossol hatte den Aufruf auf Facebook gesehen und sich beworben. Ihr Wunschort für die Lesung: die Flugzeughalle im Fliegerhorst. "Waghalsig - aber machbar", hat sie sich gedacht, "erst einmal die Zusage von meinem Lieblingsautor und dann die Genehmigung für die Halle." Am 4. Dezember erhielt sie den erlösenden Anruf - und plötzlich musste es ganz schnell gehen.

Der Autor von Psychothrillern war von der düsteren Atmosphäre des Hangars beeindruckt. Zu Beginn der Lesung meinte er: "Die Bewerbung war ja schon total spannend und jetzt, da ich hier bin, bin ich so begeistert und kann mir schwer vorstellen, dass das noch jemand toppen kann." In der alten Flugzeughalle erzeugten Fackeln als Wegweiser und Teelichter eine mystische Stimmung. Glühwein und Lebkuchen schufen ein stimmungsvolles Gegengewicht. Mit Ausschnitten aus seinem Buch "Noah", das am 20. Dezember erscheint, fesselte Fitzek seine Zuhörer. Am Ende dankte der 42-Jährige seinen Oschatzer Fans: "Ohne euch wäre es nicht möglich, dass dies mittlerweile mein zehntes Buch ist."

Marlen Paul

Marlen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag ist Fahrplanwechsel. Das gilt auch für den erst am 21. Oktober und 11. November geänderten Fahrplan der Buslinie 781. Für die Dahlener und Schmannewitzer bringt das mehr Annehmlichkeiten als Nachteile.

10.12.2013

Horst Wunder hat als Leitender Notarzt seit 1971 nicht nur "Spuren hinterlassen, sondern Meilensteine", würdigte Angelika Stoye, Ordnungsdezernentin beim Landratsamt Nordsachsen, die Arbeit des Arztes, der gestern nach 42 Jahren als dienstältester Notarzt im Landkreis in den Ruhestand verabschiedet wurde.

10.12.2013

Mit einem Einkaufswagen hat ein Unbekannter am 2. Dezember, gegen 15 Uhr einen braunen VW Golf am Heck beschädigt. Das Auto war in Höhe des Getränke-Shops am Marktkauf geparkt.

10.12.2013
Anzeige