Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bestseller-Autor Fitzek im Fliegerhorst

Bestseller-Autor Fitzek im Fliegerhorst

Mit rund sieben Millionen verkauften Büchern ist er einer der erfolgreichsten deutschen Schriftsteller. Am Montagabend machte Sebastian Fitzek im Rahmen seines Lesemarathons für sein neues Buch "Noah" Station im alten Flugzeug-Hangar im Fliegerhorst.

Voriger Artikel
Ab Sonntag attraktivere Anschlüsse
Nächster Artikel
"Wer die saubersten Schuhe hat, darf zuerst drauf"

Auf Tuchfühlung mit dem Bestseller-Autor Sebastian Fitzek (Mitte): Janine Rossol hat mit ihrer Bewerbung den Psychothriller-Autoren in den Fliegerhorst-Hangar geholt und zur Lesung ihren Freund Stefan König mitgebracht.

Quelle: Sven Bartsch

Die wenigen, auserwählten Fans, die dem 42-jährigen Autor in der mystisch beleuchteten Halle zuhören durften, haben das Janine Rossol zu verdanken.

 

Über das soziale Netzwerk Facebook hatte Fitzek eine Verlosung für seinen Noah-Lesemarathon gestartet - nach dem Motto: ein Autor, sieben Tage, 50 Lesungen. Über 1500 Bewerbungen aus Deutschland, Norwegen, Österreich und der Schweiz waren das Ergebnis. Als Freund und Kollege hat Thomas Zorbach gemeinsam mit Sebastian Fitzek den Tourenplan erstellt. "Umso spannender die Bewerbung, umso interessanter dieser Marathon", so Zorbach. Start für den Lesemarathon war am Montag in Dresden. Weiter ging es nach Döbeln, Wurzen und schließlich nach Oschatz. Warum gerade Oschatz?

 

Janine Rossol hatte den Aufruf auf Facebook gesehen und sich beworben. Ihr Wunschort für die Lesung: die Flugzeughalle im Fliegerhorst. "Waghalsig - aber machbar", hat sie sich gedacht, "erst einmal die Zusage von meinem Lieblingsautor und dann die Genehmigung für die Halle." Am 4. Dezember erhielt sie den erlösenden Anruf - und plötzlich musste es ganz schnell gehen.

 

Der Autor von Psychothrillern war von der düsteren Atmosphäre des Hangars beeindruckt. Zu Beginn der Lesung meinte er: "Die Bewerbung war ja schon total spannend und jetzt, da ich hier bin, bin ich so begeistert und kann mir schwer vorstellen, dass das noch jemand toppen kann." In der alten Flugzeughalle erzeugten Fackeln als Wegweiser und Teelichter eine mystische Stimmung. Glühwein und Lebkuchen schufen ein stimmungsvolles Gegengewicht. Mit Ausschnitten aus seinem Buch "Noah", das am 20. Dezember erscheint, fesselte Fitzek seine Zuhörer. Am Ende dankte der 42-Jährige seinen Oschatzer Fans: "Ohne euch wäre es nicht möglich, dass dies mittlerweile mein zehntes Buch ist."

 

Marlen Paul

Marlen Paul

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr