Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Betreutes Wohnen steht zum Verkauf

Betreutes Wohnen steht zum Verkauf

Für 1,85 Millionen Euro können Interessenten eine vollständig vermietete Immobilie im Stadtteil Fliegerhorst erwerben. Es handelt sich um das Betreute Wohnen des Pflegedienstes Schneider.

Voriger Artikel
Mücken außer Rand und Band
Nächster Artikel
- Susanna Karawanskij, Linke-Bundestagskandidatin

Nach 2007 steht für das Betreute Wohnen im Fliegerhorst und die Alte Wache erneut ein Eigentümerwechsel bevor.

Quelle: Dirk Hunger

Die Sanierung des Gebäudes wurde 2000 abgeschlossen. Erster Eigentümer war die Krumme & Neubauer Immobiliengesellschaft. Sie hat das Objekt 2007 verkauft. Trotz des Eigentümerwechsels wird die Immobilie seit 2002 ununterbrochen von der gleichen Firma, der Bornaer Niederlassung der Ralph-Breier-Immobilien verwaltet.

 

Nach deren Auskunft braucht sich keiner der Mieter im Betreuten Wohnen Sorgen machen.

 

"Laut Bürgerlichem Gesetzbuch bricht ein Verkauf keinen Mietvertrag", sagt Anja Kahl von der Immobilienverwaltung.

 

"Mit uns hat noch niemand über einen Verkauf oder damit verbundene Veränderungen geredet", sagt Martina Rohm, die für den Pflegedienst das Betreute Wohnen leitet. Sie habe allerdings schon mehrfach Besucher im Haus gesehen, die sich das Objekt angesehen hätten. "Für uns wird sich aber durch einen möglichen Verkauf nichts ändern", vermutet Martina Rohm, "sonst hätte uns bestimmt schon jemand etwas gesagt."

 

So sieht es auch Angela Kullmann, Inhaberin des Pflegedienstes. Schon der Verkauf der Immobilie vor sechs Jahren habe ihr Geschäft nicht berührt oder gar beeinträchtigt. Sie kümmere sich nicht um diesen Vorgang.

 

Möglicherweise werden hier zukünftig die Mieten steigen. Im Kurzexposé des Immobilienmaklers Henry Lange, der mit der Volksbank Riesa kooperiert, steht: "Die Jahresnettokaltmiete beträgt derzeit etwa 186 667,68 Euro (Ist) und kann bei Vollvermietung bis auf ca. 200 000 Euro gesteigert werden."

 

Zum Immobilienpaket, das verkauft werden soll, gehören auch die Gewerberäume im Haus und in der Alten Wache, wo sich einige Jahre lang ein Eiscafé befand. Dort werden neben einem großen Raum von 90 Quadratmetern noch drei kleinere Räume angeboten.

Axel Kaminski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.09.2017 - 11:25 Uhr

Stadtliga: Zieger schießt Brehmer in Führung - und gleicht selbst wieder aus / Rotation II verspielt fast 4:0-Führung / MoGoNo - Eintracht-Süd abgesagt

mehr