Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Betriebsabwicklung und Bauten

Betriebsabwicklung und Bauten

Am 5. November eröffnete im Jahr 1838 die Lok Sturm mit sieben Wagen den Streckenabschnitt Luppa-Dahlen bis Oschatz. Aus diesem Anlass stand in der örtlichen Presse zu lesen: "Dem geehrten Publikum, welches mit der Eisenbahn reisen will, erlaube ich mir hiermit, mein an der Bahn zwischen Luppa und Dahlen neu etabliertes ,Gasthaus zum Bahnhofe' bestens zu empfehlen, indem ich prompte und billige Bedienung zur Pflicht machen werde.

Dahlen.

"

 

Dem werbenden Gastwirt war es zu verdanken, dass die Station bis in die 70er Jahre des 19. Jahrhunderts Warteräume benutzen konnte. Zwei Räume im Erdgeschoss rechts dienten als Wartesäle für die erste, zweite sowie für die dritte und vierte Klasse. Die ersten Billets (Fahrkarten) wurden ebenfalls in der Bahnhofsgaststätte verkauft. Westlich der Bahnhofsgaststätte befand sich die erste Poststelle von Dahlen. Vom Bahnhof Dahlen aus fuhren die Postkutschen mit Reisenden und Post bis Torgau und über Wermsdorf bis Grimma.

 

Ringleb schreibt zum an der Einmündung der Ladestraße in die Bahnhofstraße jetzt aufgestellten Stationsstein: "Es handelt sich um einen königlich-sächsische Stationsstein von 1860. Die kleine sächsische Meile wurde 1840 als neues Längenmaß eingeführt. Eine Meile betrug 7,5 Kilometer. Der Bahnhof Luppa-Dahlen fungierte als zentraler Punkt. Hier trafen sich die vom Bahnhof Oschatz und Wurzen ankommenden mit den von hier abgehenden Postkutschen nach Torgau und Wermsdorf. Als Vermessungspunkt galt die nordwestliche Ecke des Stationsgebäudes auf dem Bahnhof. Ab 1839 fuhren keine Personenposten mehr zwischen Oschatz und Wurzen, denn man hatte ja die Eisenbahn."

 

Südöstlich der Bahnhofsgaststätte wurde das Inspektorhaus gebaut, welches 1887 als Stationsgebäude ausgebaut wurde. Danach befanden sich im Erdgeschoss die Diensträume und ein Wartesaal. In einem großen Raum arbeiteten gleichzeitig Fahrkartenverkäufer, Gepäckabfertiger, Bahnhofschef und weitere Beschäftigte. Im Obergeschoss befanden sich die Wohnräume des Bahnhofschefs. Außerdem wurden zunächst ein Schuppen zum Unterstellen einer Lokomotive und mehrerer Waggons sowie eine Gelegenheit zur Unterbringung eventuellen Frachtgutes errichtet.

 

Östlich des Stationsgebäudes errichtete man einen Abort und 1840 daneben eine Drehscheibe (heute Teil des Parkplatzes). Die Gebäude des Wirtschaftshofes enthielten neben den Wirtschaftsräumen des Bahnhofs (Kohleschuppen, Öllager) Ställe für die Postkutschenpferde beziehungsweise für die Kutsche des sächsischen Königs, der nach Wermsdorf zur Jagd fuhr. Hier fanden sich auch Schuppen für die Postkutschen und Unterkunftsräume für die Kutscher. Fortsetzung folgt

Arndt Schuster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr