Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Biedermann mobilisiert Zschöllau

Biedermann mobilisiert Zschöllau

Als Gegner der geplanten Biogasanlage bei Terpitz geht der Oschatzer Stadt- und Kreisrat Lutz Biedermann (FDP) bei der Kommunalaufsicht des Landratsamtes in Widerspruch gegen den Beschluss des Gemeinderates Liebschützberg vom 18. Oktober.

Oschatz/Terpitz. Von CHRISTIAN KUNZE

"Die Beschlussvorlage wurde vom Gemeinderat Liebschützberg als Gesamtvorlage inklusive nachgereichter Tischvorlage in einer Einheit beschlossen", sagt Lutz Biedermann. Die Tischvorlage sei am 15. Oktober verfasst worden und habe den Gemeinderäten somit frühestens zu Sitzungsbeginn am 18. Oktober in Wellerswalde vorliegen können, führt er gegenüber der Kommunalaufsicht des Landratsamtes Nordsachsen an.

Mit den nachgereichten Unterlagen beinhaltete die Tischvorlage lediglich einen Auszug von sechs Seiten aus der 87 Seiten umfassenden Immissionsprognose für Geruchsstoffe. Eine umfassende Information über die Ergebnisse habe es somit für das Gremium nicht gegeben.

Unabhängig davon, dass die Gesamtfassung der Planunterlagen erst nach Beschlussfassung zur Einsichtnahme in der Verwaltung vorliegt, bezweifelt Biedermann, dass anhand der den Gemeinderäten zur Sitzung unvollständig vorgelegenen Unterlagen eine fach- und sachgerechte Entscheidung herbeigeführt werden konnte.

Der Gemeinderat Rainer Schwurack (Freie Wählergemeinschaft Liebschützberg) votierte als einziger dafür, die Bedenken der Zschöllauer nicht tatenlos hinzunehmen. "Ich teile die Bedenken der Anwohner und kann ihre Argumente sehr gut nachvollziehen", sagte er. Beim Kampf gegen den Gesteinsabbau am Liebschützberg habe er selbst erfahren, was es bedeutet, sich als Bürger mit Behörden auseinanderzusetzen.

Für Lutz Biedermann ebenfalls haarsträubend ist die Tatsache, dass im Immissionsschutzgutachten nur die nächste Wohnbebauung der Gemeinde Liebschützberg, der Ortsteil Terpitz, nicht aber die wirklich nächst gelegene, der Oschatzer Stadtteil Zschöllau, betrachtet wurde.

Lutz Biedermann strebt eine Massenpetition gegen die Pläne der Pro Natura GmbH an. "Ich habe mich bereits mit Tino Günther, dem Vorsitzenden des Petitionsausschusses im Sächsischen Landtag, in Verbindung gesetzt, um zu erfahren, welche Voraussetzungen diese erfüllen muss. Schon ab 50 Unterzeichnern gilt sie als Massenpetition." Erste Unterschriften sammelte er gestern Abend bei der offenen Diskussion, zu welcher der Investor nach Gaunitz geladen hatte (Bericht folgt).

- Kommentar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr