Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Blasmusik vom Feinsten in der Oschatzer Kirche
Region Oschatz Blasmusik vom Feinsten in der Oschatzer Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 27.08.2017
Das Bergmusikkorps Saxonia Freiberg begeisterte mit seinem Spiel die Besucher des 21. Benefizkonzertes des Oschatzer Lions Clubs in der St. Aegidien Kirche. Quelle: Foto: Bärbel Schumann
Anzeige
Oschatz

Zum 21. Mal hat der Oschatzer Lions Club ein Sommer-Benefiz-Konzert organisiert. Der Erlös der Konzerte kommt vor allem sozialschwachen und benachteiligten Kindern und Familien zu Gute. Aber auch Projekte mit Kindern und Jugendlichen sowie Hilfebedürftige nach Naturkatastrophen im In- und Ausland erfuhren durch die Oschatzer Lions Unterstützung. Rund 270 000 Euro, so Präsident Gernot Pietschmann bei der Begrüßung der Konzertbesucher, seien so seit der Gründung des Oschatzer Lions Clubs zusammen gekommen. Dass wieder neue Vorhaben in Angriff genommen werden können, dazu haben die über 300 Besucher an diesem Abend in der Oschatzer Sankt Aegidien Kirche mit dem Kauf ihrer Konzertkarten beigetragen.

Sponsoren unterstützen die Lions-Aktionen

Doch auch auf die Unterstützung zahlreicher Sponsoren, so der Präsident, konnten die Organisatoren wieder bauen. Ihnen allen dankte Gernot Pietschmann, bevor das Konzert des Bergmusikkorps Saxonia Freiberg begann. Wer bis dahin rätselte, warum die Lions-Mitglieder erstmals Blasmusiker für ihr Konzert verpflichteten, den klärte der amtierende Präsident auf. Denn in der Mügelner Region habe der Bergbau mit dem Kaolinabbau bis heute eine lange Tradition. Unter dem Motto „Glück auf aus der Silberstadt“ boten die Hobby-Musiker in traditioneller Bergmannstracht mit ihrem Programm traditionelle und unterhaltsame Blasmusik. Die Spannbreite im Laufe des Konzertes reichte vom „Neuen Freiberger Bergparadenmarsch“ über die „Monmouth Overture“, das Stück „Deutschlandbilder“ mit einer facettenreichen Klangfarbe und manchmal auch darin vorkommenden bekannten Volkslieder-Takten, bis hin zum Einzugsmarsch aus der Operette „Der Zigeunerbaron“. Natürlich durfte zum Abschluss das „Steigerlied“ bei einem Bergmusikkorps nicht fehlen. Vom Publikum gab es für die Musiker viel Applaus, ein Zeichen, dass die Lions Mitglieder mit ihrer Wahl der Benefiz-Akteure wieder richtig lagen.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war ein Jahresempfang mit guten Nachrichten. Bürgermeister Matthias Müller (CDU) verkündet auf seinem Empfang die Auszeichnung zum „Waldgebiet des Jahres 2018“.

30.08.2017

Mit gut einer Stunde Verspätung traf Gregor Gysi am Freitagabend in Oschatz ein. Seine Unterstützungsrede für Nordsachsens Bundestagskandidatin Susanna Karawanskij auf dem Markt besuchten rund 300 Neugierige. Von Lohn- und Rentengleichheit über Bildungsreform bis hin zur Kehrtwende in der Asylfrage setzte er Schwerpunkte.

04.03.2018

Es ist heute tatsächlich schon wieder zwei Jahre her, seit Nordsachsens Landrat Michael Czupalla (damals 65, CDU) auf die berufliche Zielgerade eingebogen ist. Am 26. August 2015 hatte der Schenkenberger seinen letzten Arbeitstag. Zuvor hatte ihn Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) beim offiziellen Festakt im Bad Dübener Heide Spa verabschiedet.

26.08.2017
Anzeige