Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Blumen für neue Cavertitzer Bürgermeisterin Christiane Gürth
Region Oschatz Blumen für neue Cavertitzer Bürgermeisterin Christiane Gürth
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 21.08.2015
Blumen für die Neue: Matthias Gründel verpflichtet als dienstältester Gemeinderat Bürgermeisterin Christiane Gürth. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige

Die Ratsmitglieder hatten zuvor einen Vorschlag der Verwaltung gebilligt, wonach der dienstälteste Gemeinderat diese Verpflichtung vornehmen sollte. Damit fiel diese Aufgabe Matthias Gründel (CDU) zu. Er ist das einzige Ratsmitglied, das schon vor 1990 ehrenamtlich die Belange der Bürger vertreten hat.

Im Anschluss an diesen formellen Akt betonte der 60-Jährige, dass er immer stolz darauf war, dass am Ratstisch nicht Partei- oder Einzelinteressen im Mittelpunkt standen, sondern das Wohl aller Bürger der Gemeinde. So solle es auch in Zukunft bleiben.

Christiane Gürth dankte allen, die ihr am 28. Juni das Vertrauen ausgesprochen hatten. Die anderen Bürger möchte sie davon überzeugen, dass jene 58,5 Prozent die richtige Wahl getroffen haben. "Ich will mein Amt mit Engagement und Ehrgeiz erfüllen", sagte die 38-Jährige. Sie wisse dass das ihr entgegengebrachte Vertrauen Erwartungen wecke. Nicht alle seien zu erfüllen. Aber sie wolle bei den Entscheidungen alle mit ins Boot nehmen. Von den Gemeinderäten und den Bürgern erwarte sie die selbe Offenheit, mit der man ihr im Wahlkampf begegnet sei. "Ich will Zuhörer, Diplomat, Koordinator, aber auch Entscheider, Mahner und Antreiber sein", sagte Christiane Gürth. Priorität habe für sie, angefangene Projekte zu Ende zu bringen. Auch Cavertitz werde sich der Asylproblematik nicht verschließen können. Die Lösungen sollen jedoch so aussehen, dass sie den Gemeinwohlfrieden nicht stören.

Da Christiane Gürth bisher selbst Mitglied des Gemeinderates war, musste ihr Mandat neu vergeben werden. Nachrücker auf der SPD-Liste ist Benjamin Turowski. Weil er inzwischen nicht mehr in der Gemeinde wohnt, kommt er für das Ehrenamt nicht in Frage. Deshalb nimmt Frank Steinmann, Ägyptologe im Ruhestand, den freien Platz am Ratstisch ein. Der 68-Jährige erhielt bei der Wahl im Mai vergangenen Jahres 64 Stimmen.

Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kann man aus Äpfeln Strom erzeugen? Ja, man kann. Den Beweis dafür erbrachten gestern die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte "Grashüpfer" in Schweta.

21.08.2015

Das Gotteshaus in Schmorkau, erhöht auf dem Kirschberg gebaut, ist weithin zu sehen - sogar für Bahnreisende zwischen Leipzig und Dresden. "Von außen macht die Kirche einen guten Eindruck.

20.08.2015

Sommer und Süßes in der Nähe - da lassen die Wespen meist nicht lange auf sich warten. Die schmerzhaften Stiche der lästigen Insekten lösen immer öfter Allergien aus.

20.08.2015
Anzeige