Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Börlner überwintern an der Tabellenspitze

Börlner überwintern an der Tabellenspitze

Nichts wirklich Neues brachte der letzte Spieltag vor der Winterpause in der Südstaffel der Kreisklasse. An der Tabellenspitze thront auch über den Jahreswechsel der SV Traktor Börln.

Voriger Artikel
Oschatzer gewinnen Spitzenspiel
Nächster Artikel
Drei Tonnen weihnachtliche Oschatzer Vorfreude am Kranhaken

Großes Gedränge herrscht auf dem Spielfeld zwischen Gastgeber SV Merkwitz und dem FC Terpitz. Am Ende teilen sich die Mannschaften die Punkte.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz . Zum Abschluss der Hinrunde gab es einen deutlichen 4:1-Erfolg beim SV Naundorf. Die Gastgeber konnten in Casabra zwar den ersten Treffer des Spiels markieren, doch nach dem Seitenwechsel war der Tabellenführer nicht mehr zu bremsen.

Wesentlich enger ging es beim Verfolger SV Roland Belgern II zu. Der war Nutznießer des berühmten Satzes "Elfmeter ist, wenn der Schiedsrichter pfeift." Kurz vor Schluss gab es diesen für den Roland. Das Unverständnis der Wermsdorfer, die bis dahin nicht nur das Remis gehalten hatten, sondern selbst die Möglichkeiten zum Führungstreffer besaßen, interessierte den Belgeraner Schützen nicht. Er ließ Benjamin Schönitz im Blau-Weißen Gehäuse keine Chance und machte Belgern zum Sieger. Auch in Schmannewitz ebnete ein Elfmeter den Weg für den Sieger. Denn schon nach acht Minuten verwandelte Stefan Schwenker einen Strafstoß. Es sollten noch zwei weitere hinzukommen und reichlich Treffer seiner Mitspieler. Der 7:0-Erfolg hievte die SG auf den dritten Tabellenplatz. Allerdings war dazu nicht nur die eigene Leistung ausschlaggebend, sondern auch der Punktverlust des SV Mügeln/Ablaß III beim Schlusslicht in Mehderitzsch. Marco Lachmann verhinderte mit seinem Ausgleichstreffer nicht nur eine Niederlage seiner Elf, sondern auch noch den Absturz des SV Merkwitz auf den letzten Rang.

Mit einem Sieg der Mehderitzsch/Weßniger hätte die Merkwitzer Elf, der Absteiger aus der Kreisliga, auch in diesem Winter auf dem letzten Tabellenplatz überwintert. Jedoch eine Etage tiefer. Den Merkwitzern gelang es in einem umkämpften Derby mit dem FC Terpitz nicht, die Punkte daheim zu behalten. Der Führungstreffer von Marcel Knietsch wurde fast umgehend ausgeglichen, weitere Chancen leichtfertig vergeben. Im Tabellenmittelfeld schaffte der LSV Schirmenitz einen versöhnlichen Abschluss einer insgesamt verkorksten Hinrunde gegen die Dahlener B-Elf. Das Spiel passte aber zum bisherigen Saisonverlauf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 06:21 Uhr

Der FSV erlebt zum Start der Fußball-Kreisliga ein 0:7-Heimdebakel gegen Belgern.

mehr