Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Brand in Mügelner Keramik-Fabrik: Großeinsatz für Feuerwehren der Region
Region Oschatz Brand in Mügelner Keramik-Fabrik: Großeinsatz für Feuerwehren der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:44 11.09.2015
Mit vereinter Kraft löschen die Feuerwehr-Kameraden das Feuer. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Mügeln

Von Axel Kaminski

Es beherbergte im Obergeschoss ein Archiv mit Akten zu Personal und Aufträgen. "Darunter befindet sich die Masseaufbereitung, die durch den Brand ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde", erläutert Herbert Konz, Technischer Werksleiter.

"Das Gebäude hatte ein Pappdach und eine Zwischendecke aus Holzbalken", erklärt der Mügelner Wehrleiter Ingo Fischer. Dieses Gebäude zu retten, sei nicht die wichtigste Aufgabe der alarmierten Wehren gewesen. "Unmittelbar daneben, mit gemeinsamer Außenwand, befand sich ein weiteres, dreistöckiges Produktionsgebäude. Wir mussten uns darauf konzentrieren, ein Übergreifen des Brandes auf dieses Bauwerk zu verhindern und zunächst dessen Dachstuhl sichern", schildert Ingo Fischer die Einsatzstrategie.

Aus diesem Grund seien unter anderem drei Drehleiterfahrzeuge aus Oschatz, Döbeln und Leisnig im Einsatz gewesen. Mit ihnen habe man das Produktionsgebäude auch aus der Höhe geschützt. Nach Angaben des Mügelner Wehrleiters waren gestern Morgen 84 Kameraden mit 23 Fahrzeugen vor Ort. Alarmiert habe die Leitstelle neben den Mügelner Ortswehren und den bereits genannten Drehleiterfahrzeugen die Wehren aus Wermsdorf und Oschatz.

Im Verlaufe des Einsatzes habe es im Produktionsgebäude noch einen Inneneinsatz gegeben, mit dem sicher gestellt werden sollte, dass es dort keine von außen unbemerkten Brandherde gab. Zwar seien durch die Hitzeeinwirkung einige Fenster geborsten. Das Feuer habe dadurch jedoch nicht in das Gebäude eindringen können. Es sei auch niemand durch herabstürzendes Glas verletzt worden. Noch am Vormittag konnte Einsatzleiter Mike Lippmann, der am Vormittag von Ingo Fischer übernommen hatte, die Zahl der Kameraden schrittweise reduzieren. Gegen 12 Uhr war der Einsatz beendet.

Nach Einschätzung von Herbert Konz sei man mit Riesenglück und einem blauen Auge davon gekommen. Einerseits habe sich bei Ausbruch des Brandes niemand in diesem Gebäude gefunden und andererseits seien zwei Mitarbeiter sehr zeitig gekommen, um einen dringenden Auftrag abzuarbeiten. Hätte man den Brand später entdeckt, wären mit Sicherheit weit höhere Schäden entstanden.

Für heute erwartet man in Mügeln den Sachverständigen der Versicherung. Danach komme man zu einer Entscheidung, ob das vom Brand betroffene Gebäude abgerissen werden muss. In der Masseaufbereitung, in der Schamotte und Ton gemischt werden, sei Ausgangsmaterial und eine Waage betroffen, nicht aber Rührwerk und Pumpen. Herbert Konz geht davon aus, dass dort bereits in den nächsten Tagen wieder produziert werden kann. Die im geretteten Gebäude stehende Produktionslinie für Großkeramik sei besonders wichtig, um am Markt bleiben zu können. Hier müsse die Stromversorgung wieder hergestellt werden. Das solle nach aktuellem Stand am Freitag der Fall sein.

Aus der Oschatzer Allgemeinen Zeitung vom 09.09.2015

Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ursache für diesen schweren Verkehrsunfall war am gestrigen Spätnachmittag noch nicht klar. Der Fahrer (63) eines Audi befuhr gegen 14.45 Uhr die B 6 von Oschatz in Richtung Calbitz.

11.09.2015

Die Begeisterung für den Oschatzer Trödelmarkt bleibt groß. Auch am vergangenen Wochenende suchten, schauten und feilschten hunderte Besucher auf dem Gelände rund um das Stadt- und Waagenmuseum.

10.09.2015

Die interaktive Wanderausstellung "Mensch Martin - Hut ab" des evangelisch-lutherischen Kirchenbezirkes Leisnig-Oschatz ist derzeit in der Sornziger Kirche zu sehen.

10.09.2015
Anzeige