Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 20 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brand in Oschatzer Garküche: Staatsanwaltschaft ermittelt weiter

"Die Angst bleibt" Brand in Oschatzer Garküche: Staatsanwaltschaft ermittelt weiter

Am 14. Juni 2015, kurz vor Ende des Familienurlaubs in Kroatien, schellte das Telefon von Bozo Djurdjevic (53). Ein Feuer hatte in seinem Haus gewütet, teilte sein Versicherer mit. Die ehemalige Garküche stand lichterloh in Flammen. 57 Feuerwehrleute waren einen Tag lang damit beschäftigt, den Brand im gut 400 Jahre alten Gemäuer an der Breiten Straße zu löschen.

14. Juni 2015: Im Obergeschoss kann die Oschatzer Feuerwehr den Brand in der ehemaligen Garküche stoppen, bevor der aufs Dach übergreift.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Seitdem wedelt das Polizeiabsperrband an der Fassade im Wind. Die Staatsanwaltschaft Leipzig ermittelt. Bisher wird davon ausgegangen, dass das Feuer mutmaßlich gelegt wurde. „Schwere Brandstiftung“ lautet der Tatvorwurf. Gefasst wurde bisher noch niemand. „Einzelheiten hierzu und zum mutmaßlichen Tatgeschehen können im Hinblick auf die laufenden Ermittlungen noch nicht mitgeteilt werden“, begründet Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz.

Die Fenster, teilweise mit in der Hitze geborstenen Scheiben stehen dieser Tage sperrangelweit offen, an deren Rahmen sind die Kriechspuren des Rußes deutlich zu sehen. Und drinnen krallt sich noch immer der Gestank von kaltem Rauch an die angekokelten Wände. Von der Decke schälen sich die Paneele wie vertrocknete Schuppen. „Hier ist nichts mehr zu gebrauchen“, fasst Djurdjevic zusammen, der das Grundstück vor vier Jahren gekauft hatte und Stück für Stück wieder herrichten wollte – als Wohnhaus und Alterssitz für die sechsköpfige Familie. Eigentlich stand die Restaurierung der Hausfront auf dem Plan. Nun geht alles wieder von vorn los. „Was soll ich machen“, sagt der gebürtige Kroate, der 1968 im Alter von sechs Jahren nach Deutschland kam und 25 Jahre in Holland gelebt und gearbeitet hat.

Im Internet war er auf das altehrwürdige Haus mit der wechselvollen Geschichte aufmerksam geworden. Seit 1616 existiert dieses im Oschatzer Weberviertel, dass bis 1842 mehreren Tuchmachern gehörte. In Folge wurde es als Fleischerei und Restaurant genutzt. Die „Garküche“ existierte bis kurz nach der Wende. „20 Jahre stand das Haus leer“, sagt Djurdjevic. Eine Ruine, die vor sich hin vegetierte. „Die Nachbarn waren froh, dass das Grundstück wieder in Ordnung gebracht wird“, fügt der 53-Jährige an.

In der ersten Etage hatte sich die Familie vor dem Brand schon eingerichtet. „Ich verstehe die Menschen nicht, die so etwas tun“, ist Djurdjevic noch immer fassungslos. „Ich habe mein ganzes Leben lang hart gearbeitet und meine Ersparnisse in das Haus gesteckt.“

In jener Juni-Nacht wurden an mehreren Stellen im Haus Feuer gelegt. Über zwei Etagen breiteten sich die Flammen aus, bis das Großaufgebot der Feuerwehr den Brand unter Kontrolle hatte. Dass Brandstifter am Werk waren bestätigte die Polizei schon damals. „Die wussten, dass wir nicht da waren“, ist sich der Kroate mit niederländischer Staatsbürgerschaft sicher. „Ich mache mir Sorgen, dass es wieder passiert. Mein Sohn will nicht zurück“, spricht Djurdjevic offen und fühlt sich an die Bürgerkriegszustände im ehemaligen Jugoslawien erinnert .

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

30.05.2017 - 08:25 Uhr

Am Sonnabend waren Spieler aus Indien, Marokko bis Usbekistan bei einem HHL-Turnier in Leipzig am Ball.

mehr