Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Brandursache von Cavertitz bleibt weiter unklar
Region Oschatz Brandursache von Cavertitz bleibt weiter unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 03.02.2016
Anzeige
Cavertitz

Nach dem Feuer im Cavertitzer Strohlager kommen die Beamten bei der Ermittlung der Brandursache offenbar nur strittweise voran. Derzeit gibt es kein endgültiges Ermittlungsergebnis. Der Pressesprecher der Polizeidirektion Leipzig Uwe Voigt konnte nur so viel sagen: „Die Brandursachenermittler sind sich zumindest insoweit einig, dass die endgültige Brandursache ist noch nicht geklärt ist, aber ein technischer Defekt scheidet aus.“ Weitere Spuren werden ausgewertet, so dass in zu Beginn der nächsten Woche die Brandursache neu bewertet werden kann.

Unterdessen geht des den beiden verletzten Pferden, die zur Behandlung in die Universitäts-Tierklinik nach Leipzig gebracht worden wieder besser. „Die Pferde befinden sich derzeit noch in der Tierklinik und werden dort bestens versorgt“, bestätigt Torsten Gaitzsch, der nicht nur der Besitzer eines der beiden Pferde, sondern auch selbst ein anerkannter Springreiter ist. „Ich bin sehr froh, dass es den beiden Pferden wieder gut geht. Ich denke, wenn der Genesungsprozess weiter so gut verläuft, wird mein Pferd auch bei Turnieren wieder zum Einsatz kommen“, so Torsten Gaitzsch. Auch das zweite Pferd, welches sich in der Brandnacht beim Zusammenstoß mit einem abgestellten Fahrzeug, Schnittverletzungen zugezogen hatte, ist auf dem Weg der Besserung.

Von Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Wermsdorf (Landkreis Nordsachsen) soll ein 13-Jähriger am vergangenen Donnerstag laut Polizei die Fassade der Oberschule mit pseudo-erotischen Schriftzügen beschmiert haben – doch, wie sich jetzt herausstellte, sind die Graffiti offenbar älteren Jahrgangs.

03.02.2016
Oschatz Metall- und Maschinenbau Oschatz GmbH ist zahlungsunfähig - Oschatzer Firma insolvent: Sanierungschance in Eigenregie

Die Gerüchteküche brodelte bereits, als Volkmar Döring im vergangenen Jahr als Kandidat bei der Wahl des Cavertitzer Bürgermeisters antrat. Seiner Firma, der Metall- und Maschinenbau GmbH, gehe es nicht gut. Tatsächlich wurde das Insolvenzverfahren über die im Jahr 2000 gegründete Firma am 1. Januar 2016 eröffnet.

03.02.2016

Um Schullandheim Olganitz sollen ab dem Sommer unbegleitete minderjährige Ausländer aufgenommen werden. Zuvor werden Bauarbeiten im Dachgeschoss des Hauses nötig. Der Antrag dafür ist jetzt gestellt. Unterdessen bittet der Träger um Verständnis im Ort.

02.02.2016
Anzeige