Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Buchaer Badestrand wird zum Messegelände
Region Oschatz Buchaer Badestrand wird zum Messegelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:02 07.05.2018
Unmittelbar neben dem Spielplatz am Mühlteich feiert am 26. Mai die „Buchaer Teichmesse“ Premiere. Quelle: Axel Kaminski
Bucha

Im Vergleich zu Orten mit ähnlichen Einwohnerzahlen hat Bucha eine Menge zu bieten. Hier gibt es noch den Bäcker und den Fleischer mit eigener Produktion und eigenem Geschäft. Und Ende Mai soll hier die erste Buchaer Teichmesse stattfinden. Das haben sich Anke und Uwe Woogk auf die Fahnen geschrieben.

Beide sind als Vertreter einer Staubsaugerfirma tätig. Auf ihrem Grundstück in Nachbarschaft des Badeteiches haben sie bereits zwei „Tage der offenen Tür“ veranstaltet. Nun wagen sie sich eine Veranstaltung, die eine Nummer größer ist.

Die Messe-Erfahrungen der beiden Buchaer beschränken sich bisher auf die Teilnahme, zum Beispiel an der „Haus Garten Freizeit“ in Leipzig. Aber sie und einige andere Gewerbetreibende in der Gemeinde sind der Meinung, dass man etwas tun müsste, um präsenter zu sein.

Veranstalter hoffen auf gutes Wetter zu Messe-Premiere

Des Risikos einer Freiluftmesse sind sich Anke und Uwe Woogk bewusst. Die Resonanz auf ihr Angebot hänge wesentlich davon ab, wie das Wetter am 26. Mai wird. Bisher sind es 14 Aussteller, die zugesagt haben, an diesem Sonnabend ihre Leistungen und Angebote vorzustellen. „Der Mix ist bunt. Er reicht von Wein über Kosmetik bis hin zu Bauelementen“, sagt Uwe Woogk. Obwohl auch eine Hüpfburg mit einer Reihe von Sonderfunktionen vor Ort sein wird, soll die „Buchaer Teichmesse“ weder Kirmes, Party noch Kindergeburtstag werden, sondern tatsächlich eine Verbrauchermesse.

Infrastruktur für Veranstaltung vorhanden

Der Mühlteich hat schon bessere Tage erlebt, als es dort noch einen Imbiss gab und die Mini-Golf-Anlage bewirtschaftet wurde. Aber mit dem kurz nach der Wende gepflastertem Parkplatz und dem Sanitärgebäude steht noch die Infrastruktur zur Verfügung, die die Woogks für ihre Veranstaltung brauchen. „Parken und Eintritt werden kostenlos sein“, betont Uwe Woogk. Den Sanitärtrakt habe man von der Gemeinde gemietet, so dass die Besucher bei dringenden Bedürfnissen nicht lange suchen oder mobile Einrichtungen benutzen müssen.

Vom Potenzial der Fläche schräg gegenüber ihres Wohnhauses sind die Organisatoren überzeugt. „Wenn diese Premiere gut angenommen wird, dann haben wir schon weitere Ideen dazu, mit welchen Angeboten man diese Veranstaltung noch ausbauen könnte“, blickt Anke Woogk nach vorn.

Von Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er ist 1,1 Kilometer lang, führt an Rapsfeldern, einem Anglerteich und über 50 frisch gepflanzten Pflaumenbäumen vorbei: der erste fertiggestellte Liebschützberger Abschnitt der Mulde-Elbe-Radroute.

07.05.2018

Die Esskastanie ist der Baum des Jahres 2018. Der Förderverein Landesgartenschau Oschatz 2006 hat in seinem jährlichen Ritual dem Gewächs einen Ehrenplatz in der Stadt eingeräumt. In zwei Jahren könnte der Baum das erste Mal Früchte tragen.

07.05.2018

In Oschatz lag am vergangenen Wochenende so einiges in der Luft. Flugschau, wummernde Bässe und Feuerwerk sind da nur die groben Überbegriffe.

07.05.2018