Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Buchplauderer betätigen sich auch als Testleser
Region Oschatz Buchplauderer betätigen sich auch als Testleser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 09.02.2016
Zwei Romane, die auf Zwischenmenschlichkeit setzen, legte Angela Griego (3. v. r.) den Besuchern des Buchgeplauders nahe.  Quelle: Foto: Dirk Hunger
Anzeige
Mügeln

 Bis zur Leipziger Buchmesse sind es noch sechs Wochen. Das hält die Mügelner nicht davon ab, über Literatur zu plaudern. Das erste Mal im neuen Jahr stellte Angela Grigo am Freitagabend in der Buchhandlung Varius Neuerscheinungen vor – und freute sich über etliche Gäste, die ihre Favoriten anpriesen.

Zwei Romane, die auf Zwischenmenschlichkeit setzen, legte Angela Grigo ans Herz. „Zwei Für immer“ von Andy Jones handelt von einem frisch verliebten Paar, dass sein Leben gemeinsam angehen möchte. Als Er dann jedoch erfährt, dass Sie schwanger ist, sieht es mit der gemeinsamen Zukunftsplanung schon anders aus. Über solcherlei Probleme sind die Helden des Romans „Ein Leben mehr“ von Jocelyne Saucier längst hinweg. Drei Männer und eine Frau haben in ihrer Vergangenheit allesamt eine Brandkatastrophe überlebt. Sie haben sich in eine Hütte zurückgezogen, um ihren Lebensabend zu genießen. Da taucht eine Fotografin auf, die Hintergründe zur Feuersbrunst recherchiert.

Wer lieber etwas über Tiere liest, der ist mit Shreve Stocktons „Der tägliche Kojote“ richtig beraten. Die Autorin beschreibt ihr Leben mit den Tieren. Das sei witzig und authentisch geschildert und bringe einem eine Tierart näher, über die nur sehr wenig bekannt ist. Seinen Hund kennt man dagegen sehr gut. Als Ratgeber in Sachen Ernährung für den Vierbeiner gab es noch „Buntes für den Hund“ von Sylvia Esch-Völkel.

Was in Bäumen vorgeht, wenn Hunde sie „markieren“ weiß man nicht. Andere Dinge über Bäume hat Peter Wohlleben in seinem Sachbuch „Das geheime Leben der Bäume“ zusammengetragen. Anita Häußler aus Mügeln, die das Buch vorstellte, verriet unter anderem, das es zwischen den Pflanzen auch „Nachbarschaftshilfe gibt und der älteste datierte Baum über 9000 Jahre alt ist.

Schließlich beeindruckte Gerlinde Thamm aus Naundorf mit dem autobiografischen Bericht „Bevor ich gehe“ von Susan Spencer-Wendel. Die an ALS erkrankte Autorin schildert ihr letztes Lebensjahr mit allem was sie ihrer Familie noch mitteilen mag. „Es ist bewundernswert, mit wie viel Humor sie ihr Schicksal zu ertragen weiß“, resümierte Thamm.

 .

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 15-Jähriger klettert in Oschatz auf eine Schaukel. Sie ist allerdings nur für Kleinkinder geeignet. Den Jugendlichen kümmert es nicht – und das wird ihm zum Verhängnis: Er steigt in das Spielgerät und steckt fest.

08.02.2016

Der Straßenfasching von Mannschatz ist eine der größten Faschingsaktionen in der Collm-Region. In diesem Jahr gingen die Narren aus dem Oschatzer Ortsteil zum 40. Mal auf die Straße. Dabei wurden sie von vielen Faschingsfans aus der Region unterstützt.

07.02.2016

Innerhalb einer Stunde konnten Oschatzer Feuerwehrleute gemeinsam mit anderen Wehren den Brand in der Breiten Straße in den Griff bekommen. Jetzt wurde das Brandobjekt gesichert. Wie es mit dem alten Haus jetzt weiter geht, ist bislang ebenso ungeklärt wie die endgültige Brandursache.

07.02.2016
Anzeige