Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Bunte Steine im Oschatzer Museum
Region Oschatz Bunte Steine im Oschatzer Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 18.07.2015
Angelika Welsch zeigt eine Lego-Kutsche aus ihrer Sammlung. Diese und andere Exponate sind derzeit im Oschatzer Stadt- und Waagenmuseum zu sehen. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige

Eine Stadt aus Lego-Steinen - so heißt die aktuelle Sonderausstellung im Stadt- und Waagenmuseum Oschatz, welche in den Sommerferien zu einem Besuch einlädt.

"Zusammen mit Angelika Welsch aus Riesa, welche seit 1983 Lego-Bausätze sammelt, ist es tatsächliche gelungen, eine ganze Stadt aus den kleinen Klötzen zu bauen", sagt Museumsleiterin Dana Bach. Als die Kinder der Riesaerin aus dem Alter heraus waren, in dem man mit Lego spielt, hat sie ihre Leidenschaft für die Steinchen entdeckt. Inzwischen ist es ihr liebstes Hobby und es haben sich bei Familie Welsch in 32 Jahren mehr als 1000 Bausätze angesammelt, von der Duplo-Reihe bis zu den neuesten Produkten von Lego-Friends. Auf der Ausstellungsfläche von 30 Quadratmetern kann davon im Oschatzer Museum nur eine Auswahl gezeigt werden."Feuerwehr, Polizei, Flughafen, Rennbahn und Eisenbahn für die Jungs oder Märchenschlösser, Hochzeitskutschen und mehr für die Mädchen - in der Sonderausstellung kann jeder auf Entdeckungsreise gehen. Hinter jeder Hausecke gibt es etwas zu entdecken, zahlreiche Details laden zum Verweilen und Schmunzeln ein", wirbt Dana Bach.

Wer nun aber glaubt, die Exponate sind nur zum Anschauen, der irrt sich. Eine extra bereitgestellte Spielkiste sorgt dafür, dass alle Kinder selbst zum Lego-Baumeister werden können. Zu sehen ist die Sonderschau noch bis 8. November 2015.

Stadt- und Waagenmuseum Oschatz, Frongasse 1, geöffnet Dienstag bis Donnerstag 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr, 13 bis 17 Uhr, Freitag bis Sonntag 14 bis 17 Uhr. Tel.: 03435 920285, Fax: 03435 987611, E-Mail: museum@oschatz-erleben.de

Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt ist auch noch der Briefkasten in der Seminarstraße entfernt worden und damit die letzte unmittelbare Kontaktmöglichkeit zur Oschatzer Barmer GEK. Sie hatte sich auf Grund einer Umstrukturierung vor einigen Monaten zurück gezogen (wir berichteten).

18.07.2015

Wenn Anfang Juni in Naundorf das 775-jährige Jubiläum des Ortes gefeiert wird, soll er natürlich ordentlich herausgeputzt sein. Dazu, da ist man sich einig, gehören Wimpelketten. Im Dorf entschied man sich für die kostengünstigste Variante: kein Kauf, keine Bestellung im Internet, sondern Handarbeit.

14.03.2018

Auch wenn Hebamme Kathleen Schirner und Krankenschwester Silke Vetter - zwei von derzeit sieben Kolleginnen auf der Entbindungsstation - in der Collm-Klinik schon viele Menschenkinder auf die Welt gebracht haben, bleiben sie dabei: Die Geburt eines Kindes ist das Schönste im Leben einer Frau.

17.07.2015
Anzeige