Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Buntes Sommerfest in der Oschatzer Tagesstätte Spatzennest
Region Oschatz Buntes Sommerfest in der Oschatzer Tagesstätte Spatzennest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 22.06.2017
Malen und basteln war beim Sommerfest in Spatzennest gefragt. Quelle: Foto: Christian Kunze
Oschatz

Das große E im Wort Eltern steht für Engagement und Einsatzbereitschaft. Das betonte Birgit Meinel beim Sommerfest der Kindertagesstätte „Spatzennest“, der größten städtischen Einrichtung dieser Art im Fröbelweg.

Die Leiterin des Hauses würdigte zu diesem gemeinsamen feierlichen Abschluss nicht nur ihre pädagogisch geschulten Kolleginnen und das technische Team der Tagesstätte, sondern fand auch anerkennende Worte für diejenigen Erziehungsberechtigten, die jeden Tag zu einem besonderem werden lassen.

Immerhin sind es 215 Jungen und Mädchen, die im Spatzennest täglich ein und aus „fliegen“ – da den Überblick zu behalten, ist ein Kraftakt, der bewältigt werden muss und der mit Blick auf die gesteigerte Dokumentationsarbeit in den Kindereinrichtungen jede helfende Hand gebrauchen kann. Insofern sind Eltern, die sich einbringen, unerlässliche Partner in der Kita. Den Dank gaben die Eltern den Erzieherinnen zurück. Die Mütter und Väter der 42 Schulanfänger stifteten eine Sitzbank für Personal und Steppkes.

Kein Tag vergeht, an dem die Spatzen nicht etwas neues lernen. Was es alles sein kann, erlebten die Besucher bei einem Programm. Egal ob die Trommelgruppe unter der Leitung von Sindy Hantzschmann oder die Sänger und Tänzer – hier wird ein jeder schon früh seinen Talenten entsprechend gefördert.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die in den Altkreisen Riesa-Großenhain und Oschatz tätige Volksbank Riesa eG führte kürzlich im Oschatzer Thomas-Müntzer-Haus ihre Vertreterversammlung durch. Dabei stand unter anderem die Neuwahl von zwei turnusmäßig ausscheidenden Vorstandsmitgliedern auf dem Plan. Außerdem stimmten die Vertreter über die Verwendung des Überschusses ab.

25.06.2017

Die Sanierung des Kultursaales auf dem Gelände der Wermsdorfer Hubertusburg dauert länger als geplant. Weil die Nässeschäden größer sind als zunächst angenommen, braucht der Untergrund mehr Zeit zum Trocknen. Wann der Saal wieder bespielt werden kann, ist unklar.

25.06.2017

Der Fortbestand der Freiwilligen Feuerwehr Glossen ist nicht mehr gewährleistet. Deshalb starten Mügelns Bürgermeister Johannes Ecke (Freie Wählervereinigung Mügeln) und Stadtwehrleiter Ingo Fischer einen Aufruf. Bürger ab dem 18. Lebensjahr sollen sich angesprochen fühlen, künftig in der Glossener Wehr aktiv mitzuarbeiten.

22.06.2017