Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Buntes Treiben beim Altstadtfest in Mügeln

Ritter, Trabis und flotte Kinder Buntes Treiben beim Altstadtfest in Mügeln

In Mügeln fand am Wochenende das Altstadtfest statt. Dabei gab es ein buntes Treiben mit Oldtimer-Show, Bobby-Car-Rennen und mittelalterlichem Spektakel. Allerdings wurde bei einer Prügelei auch ein Schausteller verletzt.

Mittelalterlich ging es zur Eröffnung des Altstadtfestes durch Bürgermeister Johannes Ecke zu. Anlass war das Reformationsjubiläum.

Quelle: Bärbel Schumann

Mügeln. Vor dem Mügelner Museum am Schulplatz wartet Barbara Konrad an diesem späten Nachmittag auf das Eintreffen der historischen Postkutsche. Die bietet anlässlich des Mügelner Altstadtfestes Fahrten an. Dabei beobachtet die Leckwitzerin das mittelalterliche Treiben in der Gasse gegenüber, wo vor allem Kinder das mittelalterliche Schießen mit der Steinschleuder ausprobieren. „Ich muss die Organisatoren wirklich loben, das Fest wird von Jahr zu Jahr schöner und interessanter. Da könnten sich andere Städte etwas abschauen“, meint die ältere Dame, die seit Jahren zum Mügelner Altstadtfest kommt. Dann trifft die Kutsche ein, ruckzuck sind alle Plätze belegt und sie kann wieder starten.

Raritäten auf Trödelmarkt

Auf den Straßen der Innenstadt und auf dem Markt herrscht zu dieser Zeit buntes Treiben. Auf dem Altmarkt gibt es manche Rarität auf dem Trödelmarkt zu entdecken. Mit einem Stand vertreten sind hier auch Mügelns Heimatfreunde. Sie haben eine Auktion organisiert. Deren Erlös soll die Museumsarbeit unterstützen. Erstaunlich, was für Raritäten – beispielsweise eine besondere Mügelner Ofenkachel und eine Münze – hier zusammenkamen.

Oldtimer-Schau mit Trabant

Oldtimer-Schau mit Trabant.

Quelle: Bärbel Schumann

Ein mitreißendes Programm zeigten die Kita-Kinder aus Schweta an der mit Zuschauern gesäumten Bühne auf dem Marktplatz. An dieser Stelle hatte auch Bürgermeister Johannes Ecke mit mittelalterlichem Gefolge den Einwohnern und den Gästen gute Unterhaltung gewünscht und erklärt, warum das Fest diesmal etwas mittelalterliches Flair erhielt. „Wir liegen nicht nur am Lutherweg Sachsens. Das Jahr 1517 war auch für Mügeln bedeutend, deshalb wollen wir Ihnen das Mittelalter etwas näherbringen“, so Ecke.

Auch Fahrten mit der Postkutsche waren möglich

Auch Fahrten mit der Postkutsche waren möglich.

Quelle: Bärbel Schumann

Viele Vereine steuerten mit ihren Beiträgen etwas zum Programmmosaik des Festes bei. Die Spannbreite reichte dabei von der Kaffeetafel auf der Hauptstraße über Bastelangebote für Kinder bis Salutschießen. Für den Motorsportverein war die Teilnahme eine Premiere. Die Mitglieder organisierten eine Oldtimerausstellung. Ein Hingucker war hier am Sonnabend ein Originaldachzelt für den Trabi. Mit Ideenreichtum warteten viele Händler der Stadt auf, die nicht nur ihre Ladentüren öffneten, sondern auch Ungewöhnliches und Amüsantes boten.

Schausteller bei Prügelei verletzt

Bereits zum Auftakt am Freitagabend gab es auf dem Marktplatz eine House-Party. Die Regenschauer hielten die Mügelner und ihre Gäste nicht ab, zünftig in das Feierwochenende zu starten. Auf dem Anger luden die Fahrgeschäfte zum ersten Rundendreh ein.

Alles hätte hier in Harmonie weiterverlaufen können, doch dann fing eine Gruppe Jugendlicher eine Pöbelei mit einem anderen Jugendlichen an, die zu einer Schlägerei führte. Was war geschehen? Schausteller Robert Pönitz, der mit seiner Familie auf dem Anger mit Fahrgeschäften und anderen Angeboten für Amüsement sorgte, hatte den Zwischenfall bemerkt und wollte Schlimmeres verhindern. „Ich fand es unfair, dass mehrere gegen einen Einzelnen vorgehen wollten und griff ein“, so der couragierte Mügelner. Die Situation eskalierte und es entstand eine handfeste Prügelei, die sich später wieder auflöste, ohne dass zunächst die Polizei gerufen wurde. Robert Pönitz erlitt Schäden, am Morgen danach musste er in die Notaufnahme, wo unter anderem ein Bruch am Bein festgestellt wurde. Er erstattete bei der Polizei Anzeige. Seine Familie ließ sich von dem Vorfall nicht einschüchtern, spendierte gar am Sonntag für die 22 Teilnehmer des mittlerweile 5. Bobby-Car-Wettbewerbes zum Altstadtfest Freikarten fürs Karussell.

Von Bärbel Schumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

26.09.2017 - 06:30 Uhr

Laußig feiert per 4:0 gegen Dommitzsch ersten Erfolg in der Nordsachsenliga / Spitzenduo hält sich schadlos

mehr