Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz CDU-Stadtverband zieht Bilanz
Region Oschatz CDU-Stadtverband zieht Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 02.02.2014

Zur Nominierungsveranstaltung im Gasthaus "Zum Schwan"bezeichnete der CDU-Stadtverbandsvorsitzende und stellvertretende Kreisvorsitzende Holger Mucke den Urnengang am 25. Mai als "wichtigste Wahl für unsere Region."

"Zur letzten Stadtratswahl hatten wir ein hervorragendes Ergebnis. Was wir in den letzten Jahren erreicht haben, kann sich sehen lassen", erinnerte CDU-Kreisvorsitzender und Landwirtschaftsminister Frank Kupfer, gab aber auch zu bedenken: "Die Situation wird nicht einfacher. Zwar sprudeln die Steuereinnahmen, andererseits steigen aber auch die Kosten. Unsere Hauptaufgabe wird es sein, die Wähler zu überzeugen und zu mobilisieren. Die Ausgangsbedingungen sind gut. Wir müssen die Chance nutzen und sollten uns in der CDU nicht selbst demontierten. Das kann uns nur schaden." Kupfer verwies in diesem Zusammenhang auf das "Riesenhauen und Stechen um Listenplätze in der SPD". Geschlossenheit zu praktizieren, sei die beste Voraussetzung, um die Wahl zu gewinnen, sagte Kupfer.

CDU-Fraktionsvorsitzender Dietmar Schurig zog Bilanz der Arbeit in den vergangenen fünf Jahren. Als stärkste Fraktion im Stadtparlament sei von den Christdemokraten sehr viel auf den Weg gebracht worden. "Wir haben die Sanierung der historischen Innenstadt sehr weit vorangetrieben und die St. Aegidienkirche sowie nahezu alle Kindertagesstätten durchsaniert", zählte Schurig unter anderem auf. Auch die Verbesserung der Autobahnanbindung sowie den Bau der zwei Ortsumgehungen Mügeln und Wermsdorf sei von den Christdemokraten begleitet worden. Schurig verwies auf das für Frankenstolz zur Verfügung gestellte Gewerbegebiet, den Abriss der Zuckerfabrik, die Nachnutzung des Gartenschaugeländes, die beispielhaft sei, und die mitgetragene Anbindung der S-Bahn an Leipzig. Die CDU-Fraktion habe den Jugendstadtrat ins Leben gerufen, den Neubau des Feuerwehrgerätehauses und den Ausbau des Busbahnhofes begleitet. Persönlich setze sich der Fraktionschef für den Erhalt des Erlebnisbades Platsch ein. Als weitere Aufgaben nannte Schurig die Unterstützung der Unternehmen, die Ansiedlung neuer Firmen sowie die bessere Vermarktung der Tourismusobjekte. "Wir sollten noch in dieser Legislaturperiode etwas für eine bessere Vergütung der Mitglieder der Feuerwehr tun. Die Arbeit der Kameraden kann nicht hoch genug geschätzt werden", verdeutlichte der Oschatzer.

Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nordwestsachsens Linke richtet ihren Fokus voll auf die Kommunalwahlen. Mit großer Mehrheit schickten sie am Sonnabend ihre Direktkandidaten Thomas Kind, Luise Neuhaus-Wartenberg und Marion Kanitz in das Rennen um ein Mandat als Abgeordneter im neuen sächsischen Landtag.

02.02.2014

Den weiten Weg von Torgau nach Oschatz hat Familie Mantei an diesem Morgen auf sich genommen, um sich wie viele andere Familien aus den Regionen Leipzig, Wurzen, Torgau und Oschatz mit ihren angehenden Abiturienten über Studienmöglichkeiten und die damit verbundenen beruflichen Perspektiven zu informieren.

02.02.2014

Neun verschiedene Waldbesitzer aus dem Forstbezirk Leipzig lieferten nach Angaben des Staatsbetriebes Sachsenforst Holz zur 15. Säge- und Wertholzsubmission in Dresden (wir berichteten).

31.01.2014
Anzeige