Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Calbitz feiert 725 Jahre auf der Festmeile am Lämmchen
Region Oschatz Calbitz feiert 725 Jahre auf der Festmeile am Lämmchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 16.08.2017
Mario Petzold, Karla Skrzypek, Vorsitzende Elfrun Abert, Gertrud Müller, Olaf Weber und Ursula Wolf (v.l.) vom Vorstand bereiten mit Helfern das Jubiläum vor. Quelle: Foto: Jana Brechlin
Calbitz

Einen Geburtstag einfach so verstreichen lassen? „Das kommt gar nicht in Frage“, meint Elfrun Abert bestimmt. Recht hat die Vorsitzende des Heimatvereins Calbitz, denn schließlich geht es nicht um irgendeinen Geburtstag, sondern um das Ortsjubiläum: 725 Jahre Calbitz soll am ersten Septemberwochenende gefeiert werden. Seit November vergangenen Jahres haben die Vereinsmitglieder das Fest im Blick, feilen am Programm und suchen nach Mitstreitern. „Wir haben uns vor den Karren gespannt“, bringt es Vorstandsmitglied Olaf Weber auf den Punkt. Darüber hinaus gebe es weitere Helfer, Sponsoren und Mitwirkende, die am 2. und 3. September für Unterhaltung sorgen werden. „Wir feiern nicht nur das Ortsjubiläum, sondern auch zehn Jahre ,Lämmchen’“, erinnert Elfrun Abert an die Eröffnung des Domizils.

Das „Lämmchen“ ist Dreh- und Angelpunkt

Das „Lämmchen“ ist dann auch Dreh- und Angelpunkt des Wochenendes: Um das einstige Gasthaus gibt es am 2. September Angebote für Kinder, Schauvorführungen, Schausteller und Zauberei. Außerdem findet zwischen „Lämmchen“ und Grundschule von 10 bis 17 Uhr ein Bauernmarkt mit Direktvermarktern statt, laden die Nachbarn von der Freiwilligen Feuerwehr Malkwitz zum Tag der offenen Tür ein und bietet Petra Sachse vom gleichnamigen Reitstall ab 13.30 Uhr Voltigieren an. Bereits um 13 Uhr wird zu einem Ausflug eingeladen: „Dann findet eine Rundfahrt durch den Ort zur Sandmühle Röhrborn statt, die dann besichtigt werden kann“, kündigt Elfrun Abert an. Gefeiert wird abends weiter beim Tanz. Der Sonntag, 3. September, beginnt um 9 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kirche, bevor am „Lämmchen“ mit einem Konzert der Kemmlitzer Blasmusikanten (ab 10.30 Uhr), Taubenschau und Zaubervorführungen (ab 13 Uhr) und dem anschließenden Programm der Calbitzer Grundschüler wird weiter gefeiert. Höhepunkt am Nachmittag soll die Gesangsshow von Ramona Schneider sein. Außerdem sorgen Oldtimer, Holzskulpturen oder Schauschmieden für Abwechslung. „Im Lämmchen zeigen wir das ganze Wochenende eine Ausstellung mit Fotos, Berichten und Schaubildern zur Dorfgeschichte“, blickt Ursula Wolf voraus.

„Wir freuen uns, wenn die Einwohner mitziehen und ihre Häuser und Vorgärten schmücken“, wirbt Elfrun Albert, „dann gibt der ganze Ort ein schönes Bild.“

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor 150 Jahren wurde das 1. Königlich-Sächsische Ulanenregiment Nr. 17 in Oschatz stationiert. Die militärische Einheit prägte fast ein halbes Jahrhundert das Stadtbild. Aus Anlass dieses Jubiläums widmet sich jetzt erstmals eine Sonderausstellung im Stadt-und Waagenmuseum den Ulanen.

16.08.2017

Die Jahrhundertflut 2002 war für den DRK-Ortsverein Sornzig und für den Partnerverein Bernhausen von enger Zusammenarbeit geprägt. Beide versorgten die Evakuierten zuerst in Torgau, dann in Oschatz aus der DRK-Feldküche mit Essen. Mittlerweile währt die Freundschaft und gemeinsame Aktivitäten beider Vereine seit 26 Jahren.

16.08.2017

Die Biogasanlage von Landwirt Hartwig Kübler aus Raitzen wird in diesem Jahr zehn Jahre alt. Der Unternehmer bereut den Bau keinesfalls, denn nach seinen Angaben ist es ein wichtiges wirtschaftliches Standbein. Noch in diesem Jahr möchte der 62-Jährige vor Ort ein zweites Blockheizkraftwerk errichten lassen.

15.08.2017