Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Calbitzer schmücken prächtigen Osterbaum
Region Oschatz Calbitzer schmücken prächtigen Osterbaum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 25.03.2018
Der Osterhase des Heimatvereins kam vorbei und hatte schon mal die ersten Osternester für die Kinder versteckt. Quelle: Bärbel Schumann
Calbitz

Sehnsüchtig haben die Jüngsten Calbitzer auf diesen Tag gewartet. Organisiert vom Heimatverein des Ortes, durften sie den Osterbaum auf der Wiese vor dem großen Spielplatz schmücken. „Nur gut, dass heute endlich die Sonne scheint und man wenigstens ein bisschen erahnen kann, dass es bald Frühling wird“, meint Rosmarie Rotsch vom Calbitzer Heimatverein und amüsiert sich mit den anderen Mitgliedern, wie die jüngsten Dorfbewohner einen Baum auf dem Areal am Spielplatz mit bunten Ostereiern schmücken.

Wetter spielt verrückt

Eigentlich war alles schon vor einer Woche geplant, doch Frost und Schnee machten den Organisatoren vom Heimatverein einen Strich durch ihre Planung. Umdisponiert werden musste nicht nur wegen der Ostereier, sondern vor allem wegen der Osternestsuche. Denn das Schmücken des Baumes wird stets mit einem Vorab-Besuch des Osterhasen in Calbitz bei den Kindern verbunden. „Wir basteln die Osternester und füllen sie mit Süßigkeiten. Heute sind es wieder über 20, die wir versteckt haben oder die der Osterhase den ganz Kleinen überreicht“, erzählt Karla Skrzypek vom Vorstand des Vereins. Seit 2002 wird einige Tage vor Ostern ein Baum mit Eiern geschmückt. Doch schon davor hatte das im Dorf Tradition, da wurden auf dem kleinen Markt an einem Baum die Ostereier aufgehängt.

Schätzen Sie mal!

Viele der bunten Ostereier haben die Heimatfreunde gemeinsam gebastelt und nun mitgebracht. Etliche stammen auch von Ursel Wolf, die sie gebastelt oder verziert hat. „Das ist unsere Bastelfrau. Sie hat immer wieder neue Ideen“, sagt Rosmarie Rotsch. Damit auch an den oberen Ästen Eier aufgehängt werden können, hat Ursula Ssymmank extra eine Leiter mitgebracht. Aber auch manches der zum Spielplatz mit ihren Eltern gekommenen Kinder bringt bunte Eier mit. Stolz hängen sie die an den Baum. Am Ende schwingen über 200 vom leichten Wind in Bewegung gesetzt in der Sonne. Wie viele Eier es diesmal sind, das wissen nur die Organisatoren genau. Denn wer von den Kindern Lust hat, kann sich an einem Schätzspiel beteiligen. Die Besten dürfen sich auf kleine Geschenke freuen.

Apropos Osterfest: Das Schmücken des Osterbaumes ist nicht die einzige Ostertradition, die die Heimatfreunde pflegen. Dazu gehört auch das Entzünden eines Osterfeuers. In diesem Jahr wird das am Gründonnerstag um 19 Uhr auf dem Vereinsgelände am „Lämmchen“ wieder sein.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alles rund ums Fahrrad – unter diesem Motto startete am Samstag der Verkehrsgarten in Oschatz in die neue Saison. Sogar aus Zwickau gab es Besuch.

28.03.2018

Zur Auszeichnungsveranstaltung für das „Waldgebiet des Jahres“ in Wermsdorf gab es viel Lob für den Forst im Freistaat. So haben die Ausbildung und auch die Arbeit in der Forstwirtschaft das höchste Niveau, hieß es vom Forstwirtschaftsrat.

27.03.2018

Besucher des Oschatzer Stadt- und Waagenmuseums müssen ab 1. April mehr zahlen. Der Stadtrat beschloss jetzt eine moderate Erhöhung der Eintrittspreise und folgte damit einer Forderung des Eigenbetriebs der Kultureinrichtungen. Der Beschluss wurde jedoch nicht einstimmig gefällt.

27.03.2018