Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Cavertitz wählt sich mit Christiane Gürth wieder eine Frau an die Spitze
Region Oschatz Cavertitz wählt sich mit Christiane Gürth wieder eine Frau an die Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 01.07.2015
In der Gemeindeverwaltung in Schöna liefen gestern die Fäden für die Wahl zusammen. Ab 18 Uhr wurden auch die Briefwahlzettel ausgezählt. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige

Demnach hat mit 58,5 Prozent der gültigen abgegebenen Stimmen die Juristin Christiane Gürth (SPD) die Wahl gewonnen. Unternehmer Volker Döring (CDU), der in den vergangenen zwei Wochen noch einmal stark in den Wahlkampf gegangenen war, kam auf 25,7 Prozent. Ralf Linder ging als Einzelbewerber bei der Wahl um den Cavertitzer Bürgermeisterposten ins Rennen und schaffte 15,7 Prozent. Damit sind für die kommenden sieben Jahren in der Gemeinde Cavertitz die Weichen gestellt.

Am 31. Juli wird die bisherige Bürgermeisterin Gabi Hoffmann ihren Sessel in der Gemeindeverwaltung in Schöna räumen, planmäßig verabschiedet sie sich nach über zwei Jahrzehnten in kommunalen Diensten in den Ruhestand. "Es war eine schöne, aber auch eine sehr anstrengende Zeit, allein, wenn ich an die Elbhochwasserereignisse in der Gemeinde zurückdenke", sagte sie gestern. Für Christiane Gürth ist die Wahl wohl der Start in ein neues Berufsleben. Bisher arbeitete sie als Juristin im Kommunalen Jobcenter im Landkreis Leipzig. "Ich freue mich sehr über das eindeutige Votum, welches ich von den Bürgern und Bürgerinnen der Gemeinde Cavertitz bekommen habe. Und ich freue mich auf die Aufgaben, die dann in der nächsten Zeit auf mich zukommen", sagte Chrstiane Gürth gestern gleich nachdem sie die Wahlergebnisse erfahren hatte gegenüber OAZ. "Als nächster Schritt werde ich mich mit meinem Arbeitgeber unterhalten müssen, wie ich in das neue Amt wechseln kann. Ich bin unheimlich neugierig, was so alles in den nächsten Wochen auf mich zukommt und auf jeden Fall will ich mit den Bürgern der Gemeinde im Gespräch bleiben", sagt Christiane Gürth.

Enttäuschung bei Volker Döring - er hat bereits eine lange Zeit als Gemeinderat hinter sich und hatte sich gute Chancen auf den Bürgermeisterposten ausgerechnet. "Ich werde auf jeden Fall meine Arbeit im Gemeinderat von Cavertitz fortsetzen. Klar, ich hatte mehr erwartet, aber es ist das Votum der Bürger. Und die haben sich eindeutig für Frau Gürth ausgesprochen", kommentierte gestern Abend Volker Döring das Ergebnis. Ralf Lindner ging als Einzelkandidat an den Start und sieht das Wahlergebnis gelassen. "Ich habe mein Bestes gegeben und freue mich über das Ergebnis", sagte er gestern gegenüber OAZ. Insgesamt gab es gestern in der Gemeinde mit 58,8 Prozent wieder eine relativ hohe Wahlbeteiligung.

Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf den Rosen-Geschmack gekommen sind die Besucher des Rosenfestes bei der Baum- und Rosenschule Müller - auch im wahrsten Wortsinn. Denn neben jeder Menge an Informationen rund um die Pflanzung, Pflege und Zucht der edlen Gewächse und Fahrten zu den Rosenfeldern, gab es auch für den Gaumen etwas zu entdecken.

01.07.2015

Die Turnhalle im Park Schweta verwandelte sich am Sonnabendnachmittag zeitweise in eine finstere Räuberhöhle. Diese und andere Schauplätze des Bilderbuches "Die drei Räuber" von Tomi Ungerer brachten die Jungen und Mädchen der evangelischen Grundschule "Apfelbaum" auf die Theaterbühne.

01.07.2015

Feuchtigkeit und Gummistiefel passen recht gut zusammen, aber den Gummistiefelweitwurf muss man nicht im Regen austragen. Gerade als diese Disziplin auf dem Zeitplan des Reppener Dorf- und Sportfestes standen, öffneten sich die himmlischen Schleusen - zum Glück nur kurz.

01.07.2015
Anzeige