Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Cavertitzer Bürgermeisterin fährt künftig einen Golf als Dienstwagen

Gemeinderat Cavertitzer Bürgermeisterin fährt künftig einen Golf als Dienstwagen

Muss ein Bürgermeister einen Dienstwagen haben? Nach Ansicht des Cavertitzer Gemeinderates Ralf Lindner (SPD) ist der Dienst-Golf für Christiane Gürth überflüssig. Zwei Argumente führt er ins Feld: Amtsvorgängerin Gabriele Hoffmann hatte auch kein Dienstfahrzeug und die Gemeindekasse ist ohnehin nur spärlich gefüllt.

Einen VW Allstar soll künftig die Cavertitzer Bürgermeisterin fahren.

Quelle: Foto: Privat

Cavertitz. Monatlich 173 Euro netto soll die Leasingrate für den Dienstwagen der Cavertitzer Bürgermeisterin Christiane Gürth (parteilos) kosten. Dafür kann sie künftig einen VW Golf Variant „Allstar“ fahren. Bevor dieser Beschluss mehrheitlich im Gemeinderat gefasst wurde, gab es jedoch eine längere Diskussion.

Zunächst riet ihr SPD-Fraktionskollege Dr. Frank Steinmann davon ab, ausgerechnet ein Fahrzeug mit dieser Motorkonfiguration nutzen zu wollen. Die TSI-Motoren seien für ihre Probleme mit defekten Steuerketten bekannt. Für einen ähnlichen Preis könne man da sicher zuverlässigere Modelle leasen. Vielleicht sei es auch sinnvoll, ein Auto mit Hybridmotor ins Auge zu fassen und so noch etwas für die Umwelt zu tun.

Die Bürgermeisterin räumte ein, noch nichts von diesen Steuerketten-Problemen gehört zu haben. Prinzipiell solle es aber schon ein VW oder Opel sein, da diese beiden Marken ein besonderes „Behördenleasing“ anböten.

Ralf Linder, ebenfalls SPD-Fraktion, bedauerte, bei der Vorberatung, in der die Entscheidung für den Dienstwagen fiel, nicht dabei gewesen zu sein. Gürths Amtsvorgängerin habe kein Dienstauto gehabt und das sei auch gegangen. „Ich denke, wir haben mit leeren Kassen zu kämpfen“, betonte Gürths Gegenkandidat bei der Wahl des Cavertitzer Bürgermeisters. In Zeiten, in denen man Sponsoren werbe, um kommunale Vorhaben umzusetzen – wie bei der Anschaffung und Ausstattung von Fahrzeugen für die Feuerwehr – sei so eine Ausgabe nicht nachzuvollziehen.

Kämmerin Ilona Kahle betonte, dass die Alternative zu den 173 nicht Null Euro im Monat seien. Die Kosten der Nutzung des Privatautos würden der Bürgermeisterin mit 30 Cent pro Kilometer ersetzt. Sie lege dienstlich 1000 bis 1500 Kilometer pro Monat mit ihrem Auto zurück.

Lindner blieb dabei, dass er bei dieser Beschlussvorlage „ein großes Problem sieht“. „Ich sehe keins“, entgegnete Mario Röder (SPD). „Das kann man doch jedem Bürger erklären“, befand Mathias Gründel (CDU).

Den Zuschlag auf sein Angebot über die genannten 173 Euro erhielt das Mügelner Autohaus Hirth. Bei der Abstimmung enthielten sich drei Gemeinderäte, Ralf Lindner stimmte gegen die Beschlussvorlage.

Von Axel Kaminski

Cavertitz 51.3859909 13.1281703
Cavertitz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr