Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Chance auf Aufstieg noch vorhanden
Region Oschatz Chance auf Aufstieg noch vorhanden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 19.12.2012

Trotzdem waren die Spieler des SV Fortschritt voller Ehrgeiz und versuchten, auch weiterhin ihr Bestes zu geben.

Nach einer kurzen Begrüßung der Frohburger Schachfreunde startete Mannschaftsführer Thomas Malik die Runde und gab die Bretter frei. Der Mannschaftsführer selbst spielte am ersten Brett mit den schwarzen Steinen und seiner einstudierten "Königsindischen Verteidigung". Beide Spieler kämpften schwer und willigten schließlich ins Remis ein. Peter Idaczek an Brett zwei konnte eine druckvolle Stellung aufbauen, die schließlich zum Materialgewinn führte. Sein Gegner überschritt kurz darauf die Zeit und verlor somit die Partie. Am dritten Brett verlief die Partie in ruhigen Bahnen. Es wurde auch hier ein friedlicher Schluss gefunden - Remis.

Günter Ackermann mit Remis

Michael Schröter am Brett vier konnte bereits sehr früh eine vorteilhafte Stellung erspielen, patzte aber und verlor schließlich die Partie. Das fünfte Brett war von Rolf Andrä besetzt. Er erreichte ebenfalls ein Remis, nachdem jegliche Spannung aus dem Vergleich verschwunden war. Der kampflustige Hans-Jürgen Turowski an Brett sechs konnte mit den weißen Steinen einen viel versprechenden und interessanten Königsangriff aufbauen, der auch sofort zum Gewinn führte. Günter Ackermann, bereits mehrere Jahrzehnte am Brett, setze seinem Gegner schwer zu, konnte aber keinen Weg zum Punktgewinn finden. Die Partie endete Remis. Lutz Bruchertseifer hatte gegen Frohburg seinen dritten Einsatz in der laufenden Saison und konnte erneut seine Überlegenheit in einen Sieg umwandeln.

Am Schluss gewann der SV Fortschritt Oschatz gegen den Frohburger SC 1926 II mit 5:3. Die Oschatzer stehen jetzt auf dem fünften Tabellenplatz, nur zwei Punkte hinter dem Erstplatzierten. Mit einem Sieg gegen den Falkenhainer SC 1898 I im nächsten Wettkampf könnten die Döllnitzstädter weiterhin um den Aufstieg mitkämpfen.

Michael Schröter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem der FSV Oschatz in der Aufstiegssaison 2011/2012 sein Ziel Nichtabstieg mit einem ordentlichen neunten Rang erreichte, setzten sich Trainer und Mannschaftsleiter zusammen, um ihr Paket für die neue Saison zu schnüren.

19.12.2012

Der Vorstand des Schloss- und Parkvereines Dahlen konnte sich gestern über eine Spende in Höhe von 300 Euro freuen. Die Summe stammt von René Naujoks, der eine Dachdeckerfirma in Oschatz führt, in Wermsdorf wohnt, aber in Dahlen aufgewachsen ist.

19.12.2012

Viel hat sich in diesem Jahr für den größten Ortsteil der Gemeinde Ostrau getan. Der Schrebitzer Ortsvorsteher Dirk Petermann blickt auf das Jahr 2012 zurück.

18.12.2012
Anzeige