Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Chris Lademann ist vierter Stadtmeister

Chris Lademann ist vierter Stadtmeister

Zum vierten Mal trafen sich Kegler aus der Region, um zwischen Weihnachten und Silvester den Oschatzer Stadtmeister zu ermitteln. Zum ersten Mal wurde diesmal auch der Kinderstadtmeister gesucht.

Voriger Artikel
Brennender Baumstumpf beschert Oschatzer Kameraden Nachtschicht
Nächster Artikel
Höhepunkt wird FSV-Vereinsturnier

Beim Kampf Mann gegen Mann beziehungsweise Frau mussten einige Favoriten, wie Kathleen Raschke (r.), frühzeitig die Bahn räumen.

Quelle: D. Hunger

Fünf junge Sportler kämpften konzentriert um diesen Meistertitel. Genauso wie die Großen wurde bei den Jugendlichen im K.-o.-Modus gespielt. Im Finale gewann Max Kolenda mit 148 Holz vor Dominik Bergk (127) und Jonas Rosenblatt (113).

 

Danach ging es bei den Erwachsenen zur Sache. 42 Kegler gingen auf die Bahn. Mit dabei waren auch die drei Stadtmeister der vergangenen Jahre. Kegler aus Oschatz, Leckwitz, Lampertswalde, Dahlen, Beilrode, Wermsdorf und Riesa stritten um den Titel. In der Vorrunde erzielte Pedro Telschig das höchste Ergebnis, gefolgt von den punktgleichen Jens Bachmann, Kathleen Raschke und Jörg Heinke. Ein hohes Vorrundenergebnis bedeutete einen "leichteren" Gegner für die Zwischenrunde. Dass das nicht immer von Vorteil sein muss, zeigte sich in diesem Jahr im gesamten Turnierverlauf. Zuerst bekam das die Vorjahressiegerin Kathleen Raschke zu spüren. Sie schied überraschend aus. Aber auch für Pedro Telschig, Jens Bachmann und dem Zwischenrundenbesten Erik Kolenda war der Wettkampf schon im Viertelfinale beendet.

 

Im Halbfinale schied auch der Viertelfinalbeste Lutz Franke gegen Chris Lademann aus. Ins Finale folgten Lademann der Riesaer Routinier Peter Gruhle und René Kolenda. Vor dem Endspiel um den Stadtmeistertitel entschied Jörg Heinke das kleine Finale für sich. Im Finale, das über drei Bahnen gespielt wurde, ging Peter Gruhle in Führung. Diese konnte er auch auf der zweiten Bahn verteidigen. Auf der letzten Bahn kam dann die Zeit für Chris Lademann. Bis dahin an letzter Stelle liegend, schaffte er es, mit Bestwert Peter Gruhle noch abzufangen. Damit gelang Chris Lademann das Kunststück, nach dem Erfolg des Oschatzer Stadtmeisters im Bowling, 2013 auch Stadtmeister im Kegeln zu werden.

 

Ergebnisse ab Halbfinale

 

Lutz Franke - Chris Lademann 102:102; Stechen 31:33

 

René Kolenda - Jörg Heinke 120:107

 

Peter Gruhle - Marion Heinze 107:102

 

Kleines Finale

 

4. Jörg Heinke 171

 

5. Lutz Franke 158

 

6. Marion Heinze 156

 

Finale

 

1. Chris Lademann 168

 

2. Peter Gruhle 165

 

3. René Kolenda 161

 

Jörg Heinke

Jörg Heinke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr