Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz DJ Marcapasos aus Collm bei Oschatz
Region Oschatz DJ Marcapasos aus Collm bei Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 31.05.2016
Seine Single „Girl, I wanna“ wurde beim Branchenriesen Warner Music veröffentlicht. Als Promotiongag gibt es eine 3D-Figur von DJ Marcapasos .   Quelle: Foto: Dirk Hunger
Anzeige
Collm

 Auf Festivals und in Clubs tanzen alle nach seiner Pfeife – pardon: Musik. Jetzt will Alexander Franke, besser bekannt als DJ Marcapasos, auch die Radiostationen begeistern. Dafür hat der 35-jährige Collmer eine neue Version von „Girl, I wanna“ abgemischt. Das Lied ist schon einmal zum Hit geworden: 1992 eroberte die Reggae-Band Inner Circle aus Jamaika mit dem Stück unter dem Titel „Sweat“ weltweit die Charts. Das typische „A La La La La Long“ erkennt man auch in der Remix-Version von Marcapasos schnell wieder.

Hat der Collmer sich als DJ bisher eher mit einem eigenwilligen Sound einen Namen gemacht, ist seine neueste Nummer durchaus massentauglich, denn der Wiedererkennungseffekt ist groß, die Musik gut tanzbar und das ganze Lied frischer abgemischt und schneller als das Original. Den Vorwurf, damit zu sehr Mainstream zu sein, steckt der 35-Jährige weg. „Ja, das Ganze ist etwas kommerzieller“, räumt Alexander Franke ein, „aber ich stehe zu 100 Prozent dahinter.“ Seiner Fangemeinde wächst: Allein in den ersten Tagen seit der Veröffentlichung der Single gab es dafür über 700 Likes auf seiner Facebook-Seite. Und weil sich Branchenriese Warner Music des Collmers angenommen und seine Single herausgebracht hat, muss Franke ein umfangreiches Werbeprogramm fahren: Interviews für Radiosender, Auftritte bei Festivals und Verlosungsaktionen, bei denen es sogar 3D-Figuren des DJs zu gewinnen gibt. Auftritte bei Großveranstaltungen wie „Sonne, Mond und Sterne“ oder dem „See you“ in Naunhof sind bereits gebucht, eine Anfrage aus Malta liegt auch vor.

„Jetzt wird richtig Dampf gemacht“, freut sich der Collmer. Kein Wunder, schließlich hatte er die Nummer schon vor Monaten fertig und musste – es ist immerhin ein Sommersong – bis zur Veröffentlichung vor Kurzem warten. „Ich durfte es nicht online stellen oder in meinen Sets spielen. Das war schwer für mich“, gesteht der DJ, dessen spanischer Künstlername Marcapasos auf Deutsch Herzschrittmacher bedeutet. Seit 2006 ist der Collmer DJ und Produzent. „Jetzt will ich endlich einen Radiohit“, so Franke selbstbewusst.

Als sein Management ihm das Thema vorschlug habe er etwa zwei Wochen an einem neuen Sound dazu gebastelt, den Text dazu hat ein Sänger in England eingespielt. Der Collmer setzt auf die Bekanntheit des Originals: „Das Thema kennt jeder, ich hab dazu einen zeitgemäßen Tropicalsound abgemischt und auch noch eine schnellere Clubversion für DJs gemacht“, beschreibt er, „wenn die Leute das hören, sollen sie Lust bekommen, danach zu tanzen.“

Mittlerweile ist die Single erhältlich und kann bei Onlineanbietern gekauft und den üblichen Streamingdiensten herunter geladen werden. Läuft der Verkauf gut, wird dazu noch ein Video produziert. Alexander Franke ist derzeit immer mit einem Ohr am Radio: „Ich hoffe, dass das Lied bald bei Sendern wie Jump und NRJ läuft – das wäre klasse.“

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor zwölf Jahren begann Dietmar Pohl aus Thalheim mit dem Nachbau der Strecke des Wilden Robert. Inzwischen ist in seinen eigenen vier Wänden kaum noch Platz dafür. Dankend nahm er das Angebot der Döllnitzbahn an, die Anlage im Gebäude am Oschatzer Südbahnhof dauerhaft auszustellen. Pünktlich zur Kleinen Gartenschau sind Besucher dort willkommen.

31.05.2016

So klein waren Borna, Wurzen und Co. noch nie: Mit der sogenannten Tiltshift-Fotografie verwandelt sich die Welt in eine Modelleisenbahn-Landschaft. Die LVZ hat der Region rund um Leipzig jetzt einen neuen Look verpasst. Mit ein paar Kniffen kann jeder aus Motiven, die aus der Vogelperspektive aufgenommen sind, eine Miniaturwelt schaffen.

18.08.2016

Über vier Jahrzehnte gehörten die Sowjet-Soldaten zu Oschatz. Am 24. Februar 1993 ging diese Ära mit dem Abzug der letzten Soldaten aus der Kaserne an der Dresdener Straße zu Ende. Die Sowjets hatten die Kasernengebäude herunter gewirtschaftet und mit Minen und Sprengstoff ein hochexplosives Erbe hinterlassen.

30.05.2016
Anzeige