Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz DJ Marcapasos lässt Geld fürs Mügelner Stadtbad fließen
Region Oschatz DJ Marcapasos lässt Geld fürs Mügelner Stadtbad fließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 18.10.2016
Alexander Franke (links) übergibt hier im Rathaus Mügeln die Spendensumme symbolisch an Bürgermeister Johannes Ecke. Quelle: Foto: Dirk Hunger
Anzeige
Mügeln

Die Spendenbereitschaft für das Stadtbad Mügeln ist ungebrochen. Jetzt machte Alexander Franke, alias DJ Marcapasos, 1000 Euro locker und übergab das Geld zunächst symbolisch an Mügelns Bürgermeister Johannes Ecke (Freie Wählervereinigung Mügeln). Am letzten Sonntag im August hatte der Collmer zum Open Air in den Park Schweta eingeladen und konnte trotz sommerlicher Gluthitze rund 1000 Besucher begrüßen. „Die Resonanz war ähnlich wie im vergangenen Jahr“, resümierte Franke. Ein Euro des Eintrittsgeldes pro Gast flossen als Spende für das Bad.

„Ich danke für die Idee. Man merkt, dass die Bürger möchten, dass dieses Bad erhalten bleibt. Auch der Stadtrat steht dahinter. Wir haben schließlich kein Kino, kein Theater und können kulturell nicht das bieten, was eine Großstadt hat“, sagte Ecke und fügte hinzu: „Das, was Sie spenden, wird unter dem Aspekt Ausrüstung des Bades verwendet.“ Also zum Beispiel für Rutsche, Spielgeräte und Bänke. Ecke informierte Alexander Franke und seine Freundin Sandy Fleischer bei der Spendenübergabe im Rathaus über den aktuellen Stand der Sanierungsarbeiten. Die neue Folie im Becken sei fast fertig verlegt, eine neue Treppe gemauert, für deren Geländer Edelstahl verwendet wird. Der Bürgermeister rechnet damit, dass das Becken Ende Oktober mit Wasser befüllt werden kann. Die neue Pumpe sei schon eingesetzt. Restarbeiten wie die Erneuerung der sanitären Anlagen und Wegepflasterung müssen noch erledigt werden.

Wie Isolde Knepel, Kämmerin in der Stadtverwaltung Mügeln, informiert, seien allein für die Erneuerung des Brunnens 3125 Euro Spendengeld zusammengekommen. Dazu hatten der Heimatverein Altmügeln-Crellenhain, der Döllnitztalchor sowie Bürger, Vereine und Unternehmen beigetragen. Für die Spendenbereitschaft, die weiterhin ungebrochen ist, möchte auch die Kämmerin ihren Dank aussprechen.

Von Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Motto „Wer bist du?“ entstanden in der vergangenen Woche mehrere kleine Kunstwerke. Die Künstler selbst waren Jugendliche aus Eritrea und Deutschland, die gemeinsam in der Keramikwerkstatt in Schmorkau ihre Kreativität auslebten. Die Jugendlichen sollten sich in andere hineinversetzen, um Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu erkennen.

18.10.2016

Am Freitag wurde auf einem Feld bei Treptitz ein Rehkadaver gefunden. Von diesem Tier war – abgesehen vom Kopf und den abgenagten Rippen nicht mehr viel übrig. Da Landwirt Martin Hühnlein nahe dieser Stelle schon einen Wolf beobachtet hat, glaubt er, dass das tote Reh auf das Konto dieses Raubtieres geht.

21.10.2016

Der Bauhof ist auf den Winter vorbereitet. „Die Planungen sind zu 80 Prozent abgeschlossen.“ Das bestätigt Rolf Prochazka im Gespräch mit der OAZ. Die Lager für Streusalz und Streusplitt wurden bereits im Mai diesen Jahres befüllt. 120 Tonnen Streusalz befinden sich bereits in den Silos. Noch ein paar Umbauarbeiten an den Maschinen werden erfolgen.

17.10.2016
Anzeige