Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Dahlen: Überfall auf gehbehinderten Rentner aufgeklärt
Region Oschatz Dahlen: Überfall auf gehbehinderten Rentner aufgeklärt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 01.03.2017
Die Polizei konnte einen Überfall auf einen 79-Jährigen aufklären. (Symbolfoto)  Quelle: dpa
Anzeige
Dahlen

 Nach dem Tipp mehrerer Personen konnte ein Raubüberfall auf einen gehbehinderten 79-Jährigen im nordsächsischen Dahlen vom 9. Juli 2016 aufgeklärt werden. Die Polizei hatte in der vergangenen Woche Fotos der bis dahin unbekannten, mutmaßlichen Täter aus der Überwachungskamera eines Regionalzuges veröffentlicht. Daraufhin meldeten sich Zeugen aus Riesa, die die jungen Männer wiedererkannten. Einer von ihnen, ein 18-jähriger Jugendlicher aus Riesa, stellte sich letzten Endes sogar selbst der Polizei.

Wie er den Beamten zu Protokoll gab, wollte er am besagten Tattag mit einem Kumpel nach Oschatz fahren, um dort eine Party zu besuchen. Als der Rentner aus dem Regionalzug stieg, folgten ihm die beiden Tatverdächtigen über dem Bahnhofsvorplatz, um ihn zu überfallen. Sie verpassten dem Senior einen Schlag ins Genick und raubten seine Sporttasche. Ihr Opfer ließen sie verletzt auf dem Boden liegen.

Von bw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 600 Kilogramm Hausmüll wurden jetzt in Bornitz in die Landschaft gekippt. Die Oschatzer Besitzerin eines Mehrfamilienhauses, vor dem zahlreiche Säcke lagen, erstattete Anzeige. Mieter nahmen den Müll genauer unter die Lupe und fanden eine Oschatzer Adresse. Der Verursacher muss nun mit Bußgeld rechnen.

14.04.2018

Hitzephasen und eiskalte Füße im Zelt – all das haben die Kunden und vor allem die Mitarbeiterinnen des Rewe-Marktes in Dahlen erlebt, während der Markt umgebaut wird. Die Zeit des Provisoriums läuft im März definitiv ab. Bis zur Neueröffnung benötigen alle Beteiligten jedoch noch etwas Geduld.

03.03.2017

Baum ist nicht gleich Baum, Wald nicht gleich Wald. Der Forstbestand, der im Besitz der Stadt Oschatz ist, wird nach einem strengen Plan bewirtschaftet. Herr über diesen ist Revierförster Jan Petersen vom Staatsbetrieb Sachsenforst. Er verteidigt von Bürgern monierte Fällungen im Oschatzer Stadtpark.

21.02.2018
Anzeige