Ausstellung - Dahlener Willfried Gruhne zeigt seine Malereien im Garten – LVZ - Leipziger Volkszeitung
Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Dahlener Willfried Gruhne zeigt seine Malereien im Garten
Region Oschatz Dahlener Willfried Gruhne zeigt seine Malereien im Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 30.06.2016
Willfried Gruhne bereitet seine Gartenausstellung vor. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Dahlen

Runter von der Staffelei und ab damit ins Blumenbeet: So hält es Willfried Gruhne an diesem Sonntag wieder. Dann lädt der Dahlener Maler zu seiner Gartenausstellung ein. Das Grundstück der Familie in der Goethestraße 15 wird dann zur Galerie. Zwischen den mit viel Liebe zum Detail gestalteten Grundstück und dem Atelier im Nebengebäude gibt es dann allerhand zu entdecken.

Beim Streifzug fällt vor allem auf, dass die Arbeit des leidenschaftlichen Malers immer vielfältiger zu werden scheint: Hat der Dahlener auf seinen Bildern immer schon Orts- und Landschaftsmotive aus Dahlen und Umgebung liebevoll in den Fokus gerückt, finden sich zunehmend auch expressionistische Bilder, die unter seinen kühn geschwungenen Pinselstrichen entstanden sind. „Damit kann ich einfach alles verarbeiten, was mich beschäftigt und mich immer wieder neu ausdrücken und ausprobieren“, sagt Gruhne, der im Broterwerb Restaurator im Maurerhandwerk ist – einen Beruf, den er ebenfalls leidenschaftlich ausübt. Weil er zu allen Zeiten malt, sind in der Gartenausstellung am Sonntag dann auch neu gerahmte Bilder von schneebedeckten Häusern und vereisten Landschaften zu sehen, sie alle werden in einer „Winter-Ecke“ passend zueinander arrangiert und versprechen den Besuchern zumindest optische Abkühlung.

Auch wenn der Familienvater beim Malen gerne für sich ist, freut er sich doch stets über Besuch in seiner Galerie. Selbst Grundschüler oder kleine Künstler aus der Kindertagesstätte haben den Dahlener hier schon besucht und mit ihm gemeinsam Bilder gemalt. „Ich freue mich, wenn Leute hierher kommen, weil ich den Kontakt zu Menschen einfach brauche“, sagt er. Deshalb wird er gemeinsam mit seiner Frau am Sonntag auch Kaffee und Kuchen anbieten, um möglichst gemütlich und ungezwungen mit den Besuchern ins Gespräch kommen. So mancher taucht dann wiederholt in der Goethestraße auf und ist erneut auf der Suche nach einem echten Gruhne. „Ob Liebhaber oder Neugierige – hier sind alle willkommen“, versichert der 62-Jährige. Geöffnet ist die Gartenausstellung am Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leerstand in ihren Kleingärten stellt viele Vereine vor Herausforderungen, auch den Gartenverein Erich Billert. Doch die Mitglieder haben sich etwas einfallen lassen: Mit Tafelgärten und Angeboten für Gäste zieht der Verein die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich.

30.06.2016

Die Energiebauern GmbH aus dem bayrischen Sielenbach plant den Bau eines Solarparks in der Gemeinde Liebschützberg. Insgesamt etwa 8,5 Megawatt Strom sollen die Anlagen, die auf zwei Grundstücken entstehen, nach den Vorstellungen von Geschäftsführer Sepp Bichler liefern. Der Unternehmer stellte sein Projekt im Gemeinderat Liebschützberg vor.

20.04.2018

Nachdem ein Hund im O-Schatz-Park am Sonntag ein kleines Mädchen in den Arm gebissen hat, sprachen sich Parkmitarbeiter für ein Hundeverbot aus. Nun melden sich Hundebesitzer der Region zu Wort. Sie sagen, dass vereinzelte Besucher die angeleinten Tiere reizen – und fordern mehr Sorgfalt im Umgang mit den Vierbeinern.

29.06.2016
Anzeige