Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dahlener beklagen Verkehr an Einkaufsmarkt

Verkehr Dahlener beklagen Verkehr an Einkaufsmarkt

Die Anwohner der Straße An den Scheunen in Dahlen sind derzeit leidgeplagt: Weil der Knotenpunkt Lindenstraße/Bahnhofstraße gesperrt ist, kürzen viele Autofahrer über die parallel dazu laufende Scheunen-Straße ab, hinzu kommt noch der Liefer- und Kundenverkehr für den Einkaufsmarkt.

Auf der Strecke zwischen Gartenstraße und Lindenstraße soll die Geschwindigkeit spürbar reduziert werden.

Quelle: Jana Brechlin

Dahlen. Wer an der Straße An den Scheunen in Dahlen wohnt, muss derzeit besonders aufpassen, wenn er aus seiner Garage oder Grundstückseinfahrt fahren will. Neben Kunden und Lieferanten, die den Rewe-Markt gegenüber ansteuern und Baufahrzeugen, die zur Auffahrt des Parkdecks auf der Rückseite des Geschäftshauses wollen, nutzen offenbar viele Fahrer die kleine Straße auch derzeit als Umgehungsstrecke. Weil der Kreuzungsbereich Lindenstraße/Bahnhofstraße wegen Bauarbeiten die vergangenen Tage gesperrt war, sind Ortskundige über die Strecke An den Scheunen ausgewichen. „Das ist zu einer zweiten Hauptstraße geworden. Ein Wunder, dass hier noch nichts passiert ist“, machten Anwohner zur Sitzung des Dahlener Stadtrates am Donnerstag deutlich.

Es gebe keine Fahrbahnmarkierungen und keinen Fußweg, deshalb fehle vielen Verkehrsteilnehmern die Orientierung. Autofahrer seien zu schnell und Fußgänger würden mitunter quer über die Straße laufen und sich selbst in Gefahr bringen, so die Beobachtungen. Für Bedenken sorgt auch der Anlieferverkehr für den benachbarten Supermarkt: Lkw mit Anhängern sind dort unterwegs, während unter der Decke der schmalen Straße Kanäle und Versorgungsleitungen liegen.

Bürgermeister Matthias Löwe (WHD) versicherte, man nehme die Bedenken ernst und sei an einer Lösung interessiert. „Für Juli ist dort eine Verkehrsschau angekündigt. Das sind Probleme, die vor Ort geklärt werden müssen“, sagte er. Man werde prüfen, wie stark der Lieferverkehr sei und ob zum Beispiel der Einbau von Bremsschwellen auf der Straße infrage komme. „Das ist vielleicht die einzige Möglichkeit, die Geschwindigkeit zwischen Gartenstraße und Lindenstraße zu reduzieren.“ Man werde dazu auch das Gespräch mit den Anwohnern suchen, so Löwe und versicherte: „Wir kümmern uns darum.“

Von Jana Brechlin

Dahlen 51.3622295 12.9958666
Dahlen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr