Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Das Weiße muss aufs Grüne
Region Oschatz Das Weiße muss aufs Grüne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 10.12.2013
Andreas Barth (r.) hat im SV Cavertitz eine neue Sektion Tischtennis gegründet. Am 18. Dezember wird unter anderem beim Vereinsturnier ein Herausforderer für den U15-Bezirksmeister Nico Rietzschel gesucht (l.). Quelle: Thomas Barth

Das kleine Weiße muss aufs große grüne Eckige, und die vielen Klickklacks sind bald nicht mehr voneinander zu unterscheiden. Die Kenner wissen: Es geht um Tischtennis. Lange hat man diese ungewohnten Geräusche in Cavertitz vermisst, doch nun sind sie wieder zu hören. Denn seit Anfang Juli 2013 gibt es eine neue Sektion Tischtennis im Cavertitzer Sportverein.

Jeden Mittwochabend baut ein Dutzend Männer die großen grünen Platten auf, wo sonst Handballer und Volleyballer üben. Gegründet hat die neue Gruppe Andreas Barth aus Treptitz. "Ich bin im Frühjahr in meinen alten Heimatort gezogen und wollte wieder etwas Sportliches machen", sagt der 35-Jährige, der noch vor einiger Zeit in einer Berliner Mannschaft spielte. Trainiert wird einmal in der Woche zwei Stunden, zunächst einmal für den eigenen Spaß. "Unser Ziel ist es, uns zu bewegen und sportlich aktiv zu sein", sagt Barth. "Wir veranstalten zunächst einmal Freundschaftsspiele und wollen später vielleicht in den Spielbetrieb einsteigen." Dirk Hagemeister aus Treptitz pflichtet ihm bei: "Tischtennis ist eine dynamische Sportart mit geringem Verletzungsrisiko. Deshalb habe ich sofort zugesagt".

So wie ihm ging es einigen Männern in Cavertitz. Zwei Sponsoren aus der Umgebung stellten unkompliziert Geld für neue Tischtennisplatten zur Verfügung, und schnell fanden sich fünfzehn Sportler zwischen 15 und 61 Jahren, die mehr oder weniger regelmäßig zum Training kommen. Sogar ein Bezirksmeister ist unter ihnen: Nico Rietzschel aus Cavertitz. Er ist der Jüngste und derzeit auch der Beste unter den begeisterten Tischtennisspielern und freut sich, dass er neben dem Training in Oschatz nun auch in seinem Wohnort üben kann.

Zum ersten Adventsturnier zeigt sich Initiator Andreas Barth offen für Neulinge. "Ambitionierte Anfänger aus der Gemeinde Cavertitz können gerne zu uns zum Training kommen. Gemeinsam hat man Freude am Spiel und lernt relativ schnell", lädt er ein. Wer sich einen Eindruck von der neuen Tischtennis-Sektion machen will oder erst einmal reinschnuppern möchte, kann zum ersten Vereinsturnier am 18. Dezember in die Turnhalle Cavertitz kommen. Gegen eine Startgebühr von fünf Euro kann sofort am Turnier teilgenommen werden. Ab 19 Uhr beginnen die Spiele. Anmeldungen nimmt Andreas Barth unter Telefon 034363/16 90 14 entgegen

Thomas Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

HSV Mölkau 27:23 (12:14). Das A-Jugend-Team der HSG Riesa/Oschatz war bis auf einen verletzten Spieler komplett. Die HSG-Jungen versuchten sofort, die Tipps des Trainers Eric Dingfelder umzusetzen, Druck auf den Gegner auszuüben.

10.12.2013

In der Vorweihnachtszeit dürfen sich die Mitarbeiter und Nutzer des Angebotes der Oschatzer Tafel über viel Unterstützung freuen. Gestern übernahm der nordsächsischen CDU-Bundestagabgeordnete Marian Wendt die Schirmherrschaft für die Oschatzer Tafel.

09.12.2013

und es fließt: Für rund 18 000 Menschen in der Region Oschatz ist dieser Vorgang die normalste Sache der Welt. Damit die Qualität des Trinkwassers stimmt, ist derzeit eine Putzkolonne des Versorgers Oewa unterwegs.

09.12.2013
Anzeige