Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Der Orient beginnt gleich hinter Leuben

Der Orient beginnt gleich hinter Leuben

Die Turnhalle im Park Schweta verwandelte sich am Sonnabendnachmittag zeitweise in eine finstere Räuberhöhle. Diese und andere Schauplätze des Bilderbuches "Die drei Räuber" von Tomi Ungerer brachten die Jungen und Mädchen der evangelischen Grundschule "Apfelbaum" auf die Theaterbühne.

Voriger Artikel
Bello-Parcours: "Biene" lässt die Dackel aus Reppen abblitzen
Nächster Artikel
Rosige Zeiten auf den Feldern der Oschatzer Firma Müller

Das Theater im Park Schweta hat nicht nur drei Räuber zu bieten, sondern auch einen Ausflug in den Orient.

Quelle: Christian Kunze

Der Stoff, der auch als animierter Spielfilm mit bekannten Sprechern adaptiert wurde, stammt zwar aus dem Jahr 1963. Die beinahe fünf Jahrzehnte haben der Handlung jedoch nichts ausgemacht - was auch daran liegen mag, dass die Geschichte ihrer Zeit damals weit voraus war. Mit viel Liebe zum Detail erzählen die Kinder - unterstützt von Lehrerin Ulrike Heinz und Maria Bastl sowie zahlreichen Eltern und weiteren Helfern - die Geschichte des Mädchens Tiffany: Um nach dem Tod ihrer Eltern dem Waisenhaus zu entkommen, gibt sie bei einem Überfall dreier Räuber an, die Tochter eines Maharadschas zu sein. Die Räuber entführen sie, um Lösegeld zu erpressen, und bringen sie in eine Höhle, wo sie sich mit der Zeit mit ihr anfreunden. Schließlich helfen sie dem Kind, erteilen der Tante, die sie in ein Heim stecken will, eine Lektion und sorgen dafür, dass deren Reichtum auch anderen zugutekommt. Die Inszenierung wartet mit zahlreichen Musikstücken und Tänzen auf, Licht und Schatten werden ebenso eingesetzt wie viele bunte Requisiten und Kulissen. "Jeder Schüler und jeder Lehrer hatte eine Aktie am Gelingen des Stückes", bringt es Stefanie Schwaiger vom Apfelbaumverein auf den Punkt. Denn auch Eintrittskarten, Plakate und Kostüme haben die jungen Künstler weitestgehend alleine gestaltet.

Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

27.05.2017 - 21:05 Uhr

Mit diesem Sieg stehen die Pleißestädter aus Regis-Breitingen vor der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Kreisoberliga.

mehr