Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Der Oschatzer Bahnhof – ein Ort für gewisse Stunden
Region Oschatz Der Oschatzer Bahnhof – ein Ort für gewisse Stunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 07.10.2018
Das neue Stundenhotel – der Oschatzer Bahnhof. Quelle: Frank Hörügel
Oschatz

Kommste mal fix mit für eine Stunde an den Bahnhof? Seit dieser Woche lockt diese Frage zum Kurzzeitparken an das Empfangsgebäude, in dem schon bald die Mobilitätszentrale am Gleis zwischen Leipzig und Dresden eröffnet werden soll.

Parken für kurze Zeit

Nachdem der neue Parkplatz auf der anderen Straßenseite seiner Bestimmung übergeben wurde und kaum ausgelastet ist, wurde nun auf sieben weiteren der 36 Stellflächen direkt vor dem Bahnhofsgebäude die Parkdauer von „unbegrenzt“ auf „eine Stunde“ reduziert. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. In sozialen Netzwerken machen sich die Nutzer ihre eigenen Gedanken über diese Entscheidung.

Rätselraten um Hauptmieter

Was um alles in der Welt soll man in der Stunde, die man am Bahnhof parken darf, anstellen? Pendler schütteln mit dem Kopf, jene, die Bahnreisende zur Abfahrt abladen oder nach Ankunft abholen, ebenfalls. Dabei ist es doch vollkommen offensichtlich, wofür die neue Regelung Anreize schaffen soll. Noch immer ist uns der Oberbürgermeister Andreas Kretschmar die Antwort auf die Frage schuldig, wer als Hauptmieter in den sanierten Bahnhof einziehen soll. Bisher munkelt man noch, doch ehe „die Tinte unterm Vertrag nicht trocken ist“ (Original-Zitat Kretschmars aus diversen Einwohnerversammlungen), wird nix verraten.

Mehr als Bockwurst und Zeitung

Klar ist nur, dass die Döllnitzbahn vorerst Tickets verkaufen soll, es einen Zeitungskiosk, einen Imbiss und das ein oder andere Mitbringsel geben soll. Aber auch für all das braucht man wohl kaum eine Stunde. Das einzige, was da noch übrig bleibt, das ist ein Bahnhof für „gewisse Stunden“ zu zweit. Heißer Kafffee zur Stärkung, knackige Bockwurst, wohlriechende Blumen, und dann ein Abstecher ins Stundenhotel – wie praktisch!

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund ein halbes Jahr, nachdem das Insolvenzverfahren über die Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft Oschatz (GWG) eröffnet wurde, ist nun das Ende der Hängepartie in Sicht.

09.10.2018

Natürlich ist Wandern in Familie oder in einer Gruppe schon wegen der frischen Luft und der Bewegung etwas Schönes. Bei der Herbstwanderung der Stadt Dahlen gab es dazu noch Wissenswertes aus Forst und Fauna zu erfahren.

06.10.2018

Die Zeit von den ersten Ideen für einen Spielplatz auf dem Anger bis zur Eröffnung war lang. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen und wurde am Freitag begeistert in Betrieb genommen.

05.10.2018