Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Der Preis ist heiß: Deshalb liefert Lützschena Essen für Oschatzer Kinder

Der Preis ist heiß: Deshalb liefert Lützschena Essen für Oschatzer Kinder

Die städtischen Kindertagesstätten und die Robert-Härtwig-Oberschule werden ab dem 1. August einen neuen Lieferanten für die Mittags- beziehungsweise bei den Kindertagesstätten auch für die Nachmittagsversorgung erhalten.

Voriger Artikel
Gürth: Mutig und offen für Cavertitz
Nächster Artikel
Oschatzer Heimatforscher führt durch Torgauer Sonderausstellung

Für die Mädchen und Jungen, hier die Kita "Kinderwelt", gibt es ab August einen neuen Essenslieferanten.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Von Hagen Rösner

 

Der Oschatzer Stadtrat verabschiedete in dieser Woche einen Beschluss, mit dem die Versorgung ab August an die Bürgerhaus Lützschena GmbH vergeben wird. Mit dem Beschluss kamen die Stadträte dem ausdrücklichen Wunsch der Elternvertreter aus den jeweiligen Einrichtungen nach. "Bei den Grundschulen wird sich nichts ändern, weil uns vor dort signalisiert wurde, dass man mit der Versorgung zufrieden ist", informierte Oberbürgermeister Andreas Kretschmar die Stadträte.

 

Bei der Neuauschreibung für die Essensversorgung wurden drei Unternehmen um die Abgabe von Angebote gebeten. Damit beteiligte sich neben der Bürgerhaus Lützschena GmbH aus der Nähe von Leipzig auch die Sodexo SCS GmbH aus Dresden sowie der Kantinenservice Ahnert aus Liebschützberg.

 

"Wegen der Anpassung der Essenspreise an den Mindestlohn sind die Elternvertreter aus einigen Kindereinrichtungen an uns herangetreten, um noch einmal eine Ausschreibung zu veranlassen", erläuterte Sozialamtsleitern Ulrike Lösch. Sie berichtete den Stadträten auch, dass bei der Essenslieferung ganz strenge Standards eingehalten werden. Dabei gelten die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Dabei muss das Essen auf die Bedürfnisse der Kinder in den einzelnen Altersgruppen abgestimmt sein. "Es ist genau festlegt, wie viele Vitamine Kalorien, Fett oder Proteine enthalten sein müssen. In diesen Qualitätsrichtlinien ist auch die Gestaltung des Speiseplans festgehalten", informierte Ulrike Lösch über die Hintergründe der Ausschreibung. Zum Angebot sollen aber auch vegetarische und saisonale Gerichte gehören. "Für die Eltern spielt natürlich auch der Preis pro Portion eine wichtige Rolle", sagte Ulrike Lösch. In diesem Punkt lag das Bürgerhaus Lützschena an erste Stelle. Hier werden für eine Essensportion in der Krippe 2,40 Euro, im Kindergarten auch 2,40 Euro und für die Nachmittagsverpflegung in Kita und Krippe 50 Cent verlangt. Die Essensportion des Bürgerhauses für die Mittelschule wurde mit 2,85 Euro berechnet. Die beiden Mitanbieter lagen mit ihren Preisen darüber. Unverständnis gab es bei den Stadträten über den langen Transportweg des Essens. "Für mich ist die Preisgestaltung unverständlich, da der angebotene Essenspreis nach meinen Berechnung gerade mal für den Transport und die Abwicklung der Bestellung reicht", hat CDU-Stadtrat Albert Pfeilsticker ermittelt. "Wir haben uns extra noch einmal von den Unternehmen die Auskömmlichkeit der Preise versichern lassen", berichtete die Sozialamtsleiterin. Bedenken wegen des weiten Fahrweges gab es von weiteren Stadträten. Letztlich stimmte das Gremium dem Wunsch der Elternvertretungen zu und vergab die Essensversorgung ab 1. August für das folgende Jahr an das Bürgerhaus Lützschena.

 

© Kommentar

Hagen Rösner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 19:07 Uhr

Nach dem 0:3 gegen die Kickers Markkleeberg haben die Muldestädter wieder in die Erfolgsspur gefunden. Sie besiegten Aufsteiger Lipsia Eutritzsch deutlich mit 4:0. 

mehr