Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Deutschklasse für junge Flüchtlinge an Dahlener Grundschule im Gespräch
Region Oschatz Deutschklasse für junge Flüchtlinge an Dahlener Grundschule im Gespräch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 21.12.2015
An der Grundschule Dahlen erlernen möglicherweise bald auch junge Ausländer das ABC.  Quelle: Foto: Dirk Hunger
Anzeige
Dahlen

 Die sächsische Bildungsagentur prüft, ob an der Grundschule Dahlen eine Klasse, an der für junge Flüchtlinge Deutsch als Zweitsprache (Daz) unterrichtet wird, eingerichtet werden kann. Darüber informierte Bürgermeister Matthias Löwe (WHD) kürzlich die Stadträte. Die Stadt werde zu diesem Vorhaben angehört.

Platz im Schulhaus genügt

Wie der Bürgermeister erläuterte, sei die Schule den Umgang damit gewohnt, dass Schüler aus allen Himmelsrichtungen mit dem Bus an diesen Standort kommen. Außerdem gäbe es im Schulhaus ausreichend Platz. Für Matthias Löwe bot diese Anfrage der Regionalstelle Leipzig der Bildungsagentur außerdem Anlass, vor dem Stadtrat zu betonen, dass es aus seiner Sicht ein politischer Fehler war, die Mittelschule in der Heidestadt zu schließen.

Roman Schulz, Pressesprecher der Regionalstelle Leipzig, erläuterte das Verfahren: „Wenn das Aufkommen an zu beschulenden Kindern da ist, ist es nicht zumutbar, dass wenige Kinder permanent über weite Strecken mit dem Bus gefahren werden.“ Deshalb werde geprüft, ob die Kinder noch in bereits vorhandene Klassen aufgenommen werden könnten oder neue gebildet werden müssten. Die Schulträger, also die Kommunen, würden die Räume stellen, die Bildungsagentur das Personal – also so, wie es ohnehin Praxis sei.

100 junge Flüchtlinge an Grundschulen

„Stand Ende November gibt es im Landkreis Nordsachsen an zehn Grund-, Ober- und Berufsschulen Daz-Klassen“, teilte Roman Schulz mit. An den Grundschulen würden 100 junge Flüchtlinge lernen, an den Oberschulen 75 und 101 an den Berufsschulen.

Im Altkreis Oschatz sei bisher die Grundschule „Collmblick“ in Oschatz die einzige mit solch einem Kurs für junge Flüchtlinge. Dort würden 24 Schüler in einer so genannten Daz1-Klasse lernen, erläutert Roman Schulz. Damit sei die Kapazität in dieser Oschatzer Grundschule im Prinzip ausgeschöpft. „Diese erste Etappe dient dazu, intensiv Deutschkenntnisse zu vermitteln“, erläuterte Scholz. Weitere 31 junge Flüchtlinge würden am Berufsschulzentrum Oschatz unterrichtet.

Von Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der „Wutbürger“ hat es oft gefordert: Sollen Politiker doch selbst Flüchtlinge aufnehmen. Dabei gibt es auch in Sachsen schon Beispiele für häusliche Integration. Der CDU-Politiker Frank Kupfer beherbergt Asylsuchende in seinem Haus in Oschatz, Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) auf ihrem Dreiseithof in Grimma.

21.12.2015

Das traditionelle Weihnachtswiegen in Oschatz fällt in diesem Jahr aus. Wenn es im kommenden Jahr keinen Nachfolger gibt, wird es wahrscheinlich ganz wegfallen. Als Wiegemeister Rainer Boeck im vergangenen Jahr bei der Veranstaltung im „Bergschlösschen“ angekündigt hat, dass er aufgibt (wir berichteten), hat sich darauf niemand gemeldet.

21.12.2015

Der Heimatverein Dahlen, vor 17 Jahren angetreten um die Geschichte der Heidestadt zu pflegen, ist nun selbst Geschichte. Alter, Arbeit und Zeitnot haben Lücken gerissen, und die verbliebenen Mitglieder reichen nicht aus, um in Vereinsstärke weiter arbeiten zu können. Zum Abschied haben die Heimatfreunde den Dahlenern noch ein letztes Geschenk gemacht.

21.12.2015
Anzeige