Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Die Bahnpost und Naundorf
Region Oschatz Die Bahnpost und Naundorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 14.04.2014

Der Austausch der Postsäcke erfolgte am Bahnpostwagen. Unter Bahnpost versteht man die Bearbeitung von Post in einem Bahnpostwagen während der Fahrt. Hierfür verfügen Bahnpostwagen über spezielle postalische Einrichtungen wie Sortierregale und Brieffachwerke, Spannvorrichtungen für Postbeutel, Schreib- und Sitzmöglichkeiten sowie ein Ofen.

Die Bahnpostwagen hatten auf jeder Längsseite je einen Briefeinwurfschlitz. Bei Kenntnis der Bahnpostlinien und Abfahrtszeiten konnte sich der Absender bei der Abgabe der Sendung am Zug gegenüber dem Einwurf in einen stationären Briefkasten einen Zeitvorteil verschaffen.

Das Amtsblatt der Kaiserlichen Reichspost veröffentlichte einen Bericht: "Die bereits dem öffentlichen Verkehr übergebene Eisenbahnstrecke von Döbeln nach Oschatz wurde ab dem 15. Januar 1885 zur Beförderung von Postsendungen jeder Art unter Begleitung von Schaffner-Bahnposten benutzt. Die Leitung und Beaufsichtigung des Postdienstes auf der neuen Bahnstrecke, an welcher die Postämter in Döbeln, Mügeln (Bz. Leipzig) und Oschatz liegen, wurde dem Postamt I. Klasse in Oschatz übertragen."

Auf der Strecke von Döbeln nach Oschatz kam ein Stumpfovalstempel Döbeln-Oschatz bis 1889/90 zum Einsatz. Schon seit längerer Zeit bemühte man sich um einen Anschluss von Mügeln nach Neichen. Auf der am 1. November 1888 dem Betrieb übergebenen Strecke Oschatz-Mügeln-Nerchau/Trebsen wurde zur gleichen Zeit unter der Begleitung von Schaffner-Bahnposten ein Stumpfoval- stempel Oschatz-Nerchau/Trebsen eingesetzt. Weitere Bahnpoststempel folgten.

Claus Schimmel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Heimatpreis 2013 ist am Sonnabend in Torgau an zwei Oschatzer verliehen worden. Dr. Manfred Schollmeyer erhielt den Heimatpreis Geschichte für seine Beiträge zur Oschatzer Stadtgeschichte.

13.04.2014

Nordsachsens Landrat Michael Czupalla (CDU) hat am Freitagabend das neue Feuerwehrgerätehaus Am Langen Rain offiziell seiner Bestimmung übergeben. Als Dank durfte sich der Chef der Kreisverwaltung in das Ehrenbuch der Stadt Oschatz eintragen.

13.04.2014

Maschinen mit viel Chrom, Frauen und Männer mit viel Leder: Am Sonnabend eröffneten 27 Mitglieder des Motorradklubs Blue Knights (Blaue Ritter) die diesjährige Saison auf dem Übungsplatz der Verkehrswacht Oschatz an der Döllnitz-Sporthalle.

13.04.2014