Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die Bahnpost und Naundorf

Die Bahnpost und Naundorf

Parallel zu den jeweiligen Streckenöffnungen wurde der Postverkehr von der Schmalspurbahn übernommen. Dafür kamen an bestimmten Personenzügen am Anfang Zweiachser- später ein Vierachser-Bahnpostwagen mit Bahnpostbeamten zum Einsatz.

Der Austausch der Postsäcke erfolgte am Bahnpostwagen. Unter Bahnpost versteht man die Bearbeitung von Post in einem Bahnpostwagen während der Fahrt. Hierfür verfügen Bahnpostwagen über spezielle postalische Einrichtungen wie Sortierregale und Brieffachwerke, Spannvorrichtungen für Postbeutel, Schreib- und Sitzmöglichkeiten sowie ein Ofen.

 

Die Bahnpostwagen hatten auf jeder Längsseite je einen Briefeinwurfschlitz. Bei Kenntnis der Bahnpostlinien und Abfahrtszeiten konnte sich der Absender bei der Abgabe der Sendung am Zug gegenüber dem Einwurf in einen stationären Briefkasten einen Zeitvorteil verschaffen.

 

Das Amtsblatt der Kaiserlichen Reichspost veröffentlichte einen Bericht: "Die bereits dem öffentlichen Verkehr übergebene Eisenbahnstrecke von Döbeln nach Oschatz wurde ab dem 15. Januar 1885 zur Beförderung von Postsendungen jeder Art unter Begleitung von Schaffner-Bahnposten benutzt. Die Leitung und Beaufsichtigung des Postdienstes auf der neuen Bahnstrecke, an welcher die Postämter in Döbeln, Mügeln (Bz. Leipzig) und Oschatz liegen, wurde dem Postamt I. Klasse in Oschatz übertragen."

 

Auf der Strecke von Döbeln nach Oschatz kam ein Stumpfovalstempel Döbeln-Oschatz bis 1889/90 zum Einsatz. Schon seit längerer Zeit bemühte man sich um einen Anschluss von Mügeln nach Neichen. Auf der am 1. November 1888 dem Betrieb übergebenen Strecke Oschatz-Mügeln-Nerchau/Trebsen wurde zur gleichen Zeit unter der Begleitung von Schaffner-Bahnposten ein Stumpfoval- stempel Oschatz-Nerchau/Trebsen eingesetzt. Weitere Bahnpoststempel folgten.

Claus Schimmel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr