Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die Blaulicht-Bilanz: Oschatzer Feuerwehr musste 142 Mal ausrücken

Die Blaulicht-Bilanz: Oschatzer Feuerwehr musste 142 Mal ausrücken

"Hinter uns liegt ein turbulentes Einsatzjahr, welches wir gut gemeistert haben." Diese Bilanz zieht der Oschatzer Wehrleiter Lars Natzke zum ersten Jahr der Wehr im neuen Domizil.

Voriger Artikel
Zauberhafte Idee von Silvio Fischer: Künstler treffen sich am Stammtisch
Nächster Artikel
Felgenkiller und Reifenplatzer: Braucht Oschatz eine Fahrrad-Task-Force?

Die Oschatzer Feuerwehrleute sind auch bei Verkehrsunfällen im Einsatz.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Von Hagen Rösner

 

Insgesamt mussten die Einsatzkräfte der Oschatzer Feuerwehr 142 Mal ausrücken. Dabei meisterten die Feuerwehrleute manche brenzlige Situation. Der Einsatz bei Rematec in der Nachbarstadt Mügeln ist bei Natzke nachhaltig in Erinnerung geblieben. Im Mai hatte sich auf dem Firmengelände ein Trockner für Lackschlamm entzündet. Dichte Rauchwolken hüllten damals das Firmengelände ein. Und die Oschatzer gehörten wie einige andere Wehren zu den Einsatzkräften. "Ich bin froh, dass damals alles glimpflich abgelaufen ist", erinnert sich Natzke. Dabei sind die Brandeinsätze nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Geschehen. In der Rückschau wird deutlich: Die Oschatzer Kameraden löschten fünf Großbrände, 13 Brände, die als mittelschwer eingeschätzt wurden und zehn Kleinbrände.

 

Vor allem hinter den Kulissen haben sich für die Oschatzer Feuerwehrleute seit der Inbetriebnahme des neuen Gebäudes die Bedingungen entscheidend verbessert. Das großzügige Platzangebot und die optimalen sanitären Bedingungen vor allem nach den Einsätzen, werden von den Brandbekämpfern gelobt. "Dafür sind wir wirklich allen dankbar, die an der Verwirklichung der neuen Feuerwache mitgewirkt haben", hebt Natzke hervor und verweist darauf, dass sich auch der scheidende Landrat Michael Czupalla (CDU) in der Feuerwache in das Goldene Buch der Stadt Oschatz eintragen durfte.

 

Den Löwenanteil der Einsätze der Oschatzer machen die sogenannten technischen Hilfeleistungen aus. Das sind meist Verkehrsunfälle, bei denen eingeklemmte Personen befreit oder ausgelaufene Flüssigkeiten beseitigt werden. "In sehr trauriger Erinnerung ist bei uns der Unfall auf der Bundesstraße 6 am Abzweig Merkwitz geblieben", sagt Natzke. Bei dem Unfall Ende August des Vorjahres war eine 44-jährige Oschatzerin tödlich verunglückt.

 

Im vergangenen Jahr gab es für die etwa 40 aktiven Oschatzer Feuerwehrleute zwei außergewöhnliche Übungseinsätze. "Wir haben erstmals die Kirchtürme der St. Aegidienkirche in das Übungsgeschehen einbezogen. So weit ich mich erinnern kann, hat es das in der Vergangenheit noch nicht gegeben", sagt Wehrleiter Lars Natzke. "Für uns stand immer die spannende Frage im Raum, ob wir im Falle eines Brandes in den Kirchtürmen in der Lage sind, das Wasser in die 54 Meter Höhe zu bringen. Die Frage können wir jetzt beantworten. Wir können auch in dieser Höhe löschen." In Erinnerung blieb auch die Einsatzübung auf dem Oschatzer Güterbahnhof, bei dem eine Havarie an einem Gefahrgutwaggon geprobt wurde. Und was wünscht sich der Oschatzer Feuerwehrchef für 2015? "Vor allem, dass meine Leute von den Einsätzen immer gesund nach Hause kommen."

 

© Kommentar

Hagen Rösner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.09.2017 - 15:51 Uhr

Kreisklasse: Terpitz und Schmannewitz trennen sich Unentschieden

mehr