Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Die Blaulicht-Bilanz: Oschatzer Feuerwehr musste 142 Mal ausrücken
Region Oschatz Die Blaulicht-Bilanz: Oschatzer Feuerwehr musste 142 Mal ausrücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 21.01.2015
Die Oschatzer Feuerwehrleute sind auch bei Verkehrsunfällen im Einsatz. Quelle: Dirk Hunger
Oschatz

Von Hagen Rösner

Insgesamt mussten die Einsatzkräfte der Oschatzer Feuerwehr 142 Mal ausrücken. Dabei meisterten die Feuerwehrleute manche brenzlige Situation. Der Einsatz bei Rematec in der Nachbarstadt Mügeln ist bei Natzke nachhaltig in Erinnerung geblieben. Im Mai hatte sich auf dem Firmengelände ein Trockner für Lackschlamm entzündet. Dichte Rauchwolken hüllten damals das Firmengelände ein. Und die Oschatzer gehörten wie einige andere Wehren zu den Einsatzkräften. "Ich bin froh, dass damals alles glimpflich abgelaufen ist", erinnert sich Natzke. Dabei sind die Brandeinsätze nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Geschehen. In der Rückschau wird deutlich: Die Oschatzer Kameraden löschten fünf Großbrände, 13 Brände, die als mittelschwer eingeschätzt wurden und zehn Kleinbrände.

Vor allem hinter den Kulissen haben sich für die Oschatzer Feuerwehrleute seit der Inbetriebnahme des neuen Gebäudes die Bedingungen entscheidend verbessert. Das großzügige Platzangebot und die optimalen sanitären Bedingungen vor allem nach den Einsätzen, werden von den Brandbekämpfern gelobt. "Dafür sind wir wirklich allen dankbar, die an der Verwirklichung der neuen Feuerwache mitgewirkt haben", hebt Natzke hervor und verweist darauf, dass sich auch der scheidende Landrat Michael Czupalla (CDU) in der Feuerwache in das Goldene Buch der Stadt Oschatz eintragen durfte.

Den Löwenanteil der Einsätze der Oschatzer machen die sogenannten technischen Hilfeleistungen aus. Das sind meist Verkehrsunfälle, bei denen eingeklemmte Personen befreit oder ausgelaufene Flüssigkeiten beseitigt werden. "In sehr trauriger Erinnerung ist bei uns der Unfall auf der Bundesstraße 6 am Abzweig Merkwitz geblieben", sagt Natzke. Bei dem Unfall Ende August des Vorjahres war eine 44-jährige Oschatzerin tödlich verunglückt.

Im vergangenen Jahr gab es für die etwa 40 aktiven Oschatzer Feuerwehrleute zwei außergewöhnliche Übungseinsätze. "Wir haben erstmals die Kirchtürme der St. Aegidienkirche in das Übungsgeschehen einbezogen. So weit ich mich erinnern kann, hat es das in der Vergangenheit noch nicht gegeben", sagt Wehrleiter Lars Natzke. "Für uns stand immer die spannende Frage im Raum, ob wir im Falle eines Brandes in den Kirchtürmen in der Lage sind, das Wasser in die 54 Meter Höhe zu bringen. Die Frage können wir jetzt beantworten. Wir können auch in dieser Höhe löschen." In Erinnerung blieb auch die Einsatzübung auf dem Oschatzer Güterbahnhof, bei dem eine Havarie an einem Gefahrgutwaggon geprobt wurde. Und was wünscht sich der Oschatzer Feuerwehrchef für 2015? "Vor allem, dass meine Leute von den Einsätzen immer gesund nach Hause kommen."

© Kommentar

Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl derer, die in Oschatz künstlerische und kulturelle Angebote offerieren, ist groß. Seit der Auflösung des Oschatzer Kunstvereins fehlt ihnen jedoch eine Plattform.

20.01.2015

Erst Mangelware, jetzt völlig aus dem Regal verschwunden: Im Marktkauf, dem größten Einkaufszentrum der Stadt, gibt es jetzt überhaupt keine Gelben Säcke für die Entsorgung von Verpackungsmüll mehr. Das Unternehmen Alba AG, das im Altkreis Torgau-Oschatz für die Entsorgung der Verpackungsabfälle zuständig ist, begründet das damit, dass sich auch viele Kunden aus den Nachbarlandkreisen Leipzig, Mittelsachsen oder Meißen im Oschatzer Marktkauf mit Gelben Säcken eingedeckt hätten.

19.01.2015

"Im Jahr 2030 kommen auf einen Leistungsträger zwei Gebissträger", sagt Kabarettist Volker Pispers. Die Pointe eines Prozesses, der auch in Oschatz auftritt.

16.01.2015