Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Die Döllnitzbahn hat 2011 mehr Fahrgäste transportiert: An der Dampflok 99574 wird die Kesseluntersuchung fällig - die neue Veranstaltung "Einzug des Drachens" startet am 29. Januar
Region Oschatz Die Döllnitzbahn hat 2011 mehr Fahrgäste transportiert: An der Dampflok 99574 wird die Kesseluntersuchung fällig - die neue Veranstaltung "Einzug des Drachens" startet am 29. Januar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:07 11.01.2012
Handwerker sind derzeit dabei, im Mügelner Lokschuppen den Kessel der Dampflok zu demontieren für die fällige Untersuchung in Dresden. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Mügeln

(red/HG). Trotz des fehlenden Schnees während der Festtage am Jahresende konnten die Organisatoren der Glühweinfahrten der Döllnitzbahn wiederholt steigende Fahrgastzahlen verbuchen. "Im Zeitraum vom 26. Dezember 2011 bis 2. Januar fuhren 2595 Fahrgäste auf der Strecke zwischen Oschatz und Glossen, so dass die fast 100-jährige Dampflok zeitweise sogar sechs voll besetzte Wagen zog", informiert Denise Zwicker von der Döllnitzbahn GmbH und resümiert: "Bei ausgelassener Stimmung und heißem Glühwein trotzten die Gäste den Unbilden des Wetters und störten sich nicht am fehlenden Schnee."

Aufgrund eines technischen Defektes am Lokkessel sei leider die Dampflok am 30. Dezember ausgefallen und musste durch eine Diesellok getauscht werden. Nach der Abkühlung des Kessels erfolgte am 31. Dezember die Reparatur, so dass dem planmäßigen Einsatz ab 2. Januar nichts mehr im Wege stand.

"Gegenwärtig wird die Dampflok 99 574 so weit demontiert, dass der Kessel zur fälligen Kesseluntersuchung beim Dampfkesselbau Dresden Übigau, der heutigen Firma HSI Turbinenstahlbau, zugeführt werden kann. Weiterhin sollen die Achslager des Niederdruckdrehgestells aufgearbeitet werden", informiert Zwicker weiter. Andere Teile werden durch die eigene Werkstatt in Mügeln instand gesetzt. Mit dem Abschluss der Arbeiten an der Lokomotive rechnet die Döllnitzbahn GmbH Ende März/Anfang April.

"Rückblickend auf das vergangene Jahr konnte die Döllnitzbahn wiederholt mit einer Steigerung der Fahrgastzahlen um 23,2 Prozent aufwarten. Das Konzept der Kombination aus traditionellen Fahrten und neuen Veranstaltungen geht auf, und nun kommt es darauf an, diesen positiven Trend fortzusetzen", resümiert Zwicker. "Das Vertrauen und die Unterstützung, welche der Döllnitzbahn im letzten Jahr zuteil geworden seien, werden auch in diesem Jahr wieder in positive Energie umgesetzt."

Der erste Höhepunkt der Döllnitzbahn wird am Sonntag, dem 29. Januar, mit der Veranstaltung der "Einzug des Drachen" sein. "Entsprechend dem chinesischen Kalender befinden wir uns 2012 im Jahr des Drachen. Dieser zählt zu den vier wohltuenden und glücksbringenden Wesen. Mit einer speziell geschmückten Lok, asiatisch dekorierten Wagen und vielen exotischen Leckereien, möchten wir zu einer Reise in eine bezaubernde Welt einladen. Unsere Fahrgäste dürfen auf asiatisches Flair gespannt sein", teilt Zwicker weiter mit.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neujahrsempfang in der Collm-Klinik. Zu den Gästen aus Politik, Wirtschaft und aus dem Mitarbeiter-Team gehörte auch Dr. René Rottleb, der neue Geschäftsführer, der im April seine Tätigkeit aufnimmt und bereits jetzt schon "mit Hingabe" dabei ist, wie Oberbürgermeister (OBM) Andreas Kretschmar in seiner Neujahrsrede betonte.

11.01.2012

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstag gegen 15.20 Uhr auf der Bahnhofstraße. Der Fahrer eines Ford-Transporters befuhr die Straße in Richtung Bahnhof und wollte nach rechts in ein Grundstück einfahren.

11.01.2012

Wie sieht die Zukunft des Oschatzer Amtsgerichtes aus? Dazu kam die OAZ mit dem bisherigen Sprecher des sächsischen Justizministeriums Till Pietzcker ins Gespräch.

11.01.2012
Anzeige