Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Die Jungs sind ganz wild auf neue Drahtesel"

"Die Jungs sind ganz wild auf neue Drahtesel"

Dienstags wird geschraubt in der Werkschule. Dann treffen sich die Jungs aus den Klassen 6, 7 und 8 mit Thomas Konopka und bauen in die Jahre gekommene Drahtesel wieder auf.

Voriger Artikel
Höchste Auszeichnung für Gerald Keller
Nächster Artikel
Zugunglück: Lok bohrt sich in die Erde

Andreas Wolf (2.v.l.) vom Verein "Fahrräder für Afrika" nimmt die reparierten Drahtesel von Thomas Konopka (4. v.l.) und den Werkschülern entgegen.

Quelle: Dirk Hunger

Naundorf. Von Christian kunze

 

Im zurückliegenden Schulhalbjahr konnten die Schüler sechs Fahrräder wieder fahr- und funktionstüchtig machen.

 

Wer glaubt, die aufgefrischten Fortbewegungsmittel bleiben danach dann im Schuppen stehen, der irrt sich. Die sieben tatkräftigen Schrauber tun damit ein gutes Werk. Die Zweiräder werden, nachdem sie fertig sind, dem Verein "Fahrräder für Afrika" übergeben. Die Initiative aus Oschatz unter Federführung von Johannes Wolf unterstützt mit Drahtesel-Spenden die Menschen und die Infrastruktur auf dem schwarzen Kontinent. Das Fahrrad ist dort das wichtigste Transport- und Fortbewegungsmittel überhaupt (wir berichteten).

 

Markus Gnaudschun vom Öffentlichkeitsausschuss des Trägervereins der Werkschule Naundorf war gestern bei der Übergabe der Räder dabei. "Wir schlagen hier zwei Fliegen mit einer Klappe", freut er sich. Zum einen werde der Werkschul-Gedanke, dass die Schüler theoretisch erlernte Inhalte sofort praktisch umsetzen, gefördert. Zum anderen schule man damit das soziale Bewusstsein der beteiligten Kinder. "Es wird nicht nur geschraubt. Die Jungs erfahren auch alles rund um die Initiative ,Fahrräder für Afrika'", sagt der Vater des Vereinsvorsitzenden, Andreas Wolf, der die Räder gestern entgegennahm.

 

Thomas Konopka, Erzieher und Leiter des Kurses, freut sich, dass die meisten seiner jungen Mitschrauber nach wie vor mit Begeisterung bei der Sache sind, auch wenn noch nicht fest steht, ob das Angebot im kommenden Schuljahr fortgeführt werden kann. "An Fahrrädern wird es uns sicher nicht mangeln und auch an der Initiative nicht. Die Jungs sind ganz wild auf neue Drahtesel", so der Casabraner gegenüber der Oschatzer Allgemeinen Zeitung.

Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 16:04 Uhr

Stadtliga Leipzig: Die Lok-Kicker gehen am 9. Spieltag gegen den Tabellenvorletzten als Favoriten ins Rennen. Drei Punkte sind das erklärte Ziel.

mehr