Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Die Merkwitzer haben’s auf der Kirsche
Region Oschatz Die Merkwitzer haben’s auf der Kirsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 27.07.2018
Merkwitz setzt beim Dorffest auf die Kirsche. Quelle: Christian Kunze
Anzeige
Merkwitz

Unfassbar: Der Sportverein Merkwitz sponsert Holzkohle und ein Fass Freibier – und trotzdem meldet sich nur ein einziger zum Wettbewerb um den Super-Griller an. Dabei ist’s doch selbstverständlich: kaum steigt die Temperatur über 25 Grad Celsius, geht der Mensch raus und entzündet ein Feuer, um rohes Fleisch zu erhitzen. Was ist da bloß schiefgelaufen beim Ausscheid um den Brutzel-Besten?

Konzentration auf die Kirsche

Vielleicht war’s nur die falsche Disziplin. Sicher wäre größerer Zulauf gewesen, hätten sich die Merkwitzer mehr auf die Kirsche konzentriert. Ja, richtig gelesen, in „Merks“ gibt’s Ende Juli noch Maikirschen. Sicher hätten ein paar Wettbewerbe ums süße Rosengewächs wohl doch etliche Teilnehmer gezogen. Aber wahrscheinlich scheiterte das simpelste aller Kinderspiele schon an den neuen, überzogenen Sicherheitsauflagen für Dorffeste: Kirschkernweitspucken ist tabu – schließlich drohen beim Kontakt von Kirschkern und Kopf des Vordermanns ganz schlimme Verletzungen. Von verschluckbaren Kleinteilen, den Kernen und Stielen, ganz abgesehen. Ach, du dicke Kirsche! Dann doch lieber Kirschenwettessen, Kirschwettentkernen, Kirschkuchenwettbacken oder Kirschkernkissenkneten – alles Mitmachmöglichkeiten für Groß und Klein. Lediglich das Kirschen vernaschen hinterm Festzelt nach Mitternacht bleibt den erwachsenen Dorffestbesuchern vorbehalten...

Dorfaufhübschende Maßnahmen

Und schließlich können die Merkwitzer bei dorfaufhübschenden Maßnahmen zeigen, was sie noch so alles auf der Kirsche haben. Wenn zum Unkrautjäten an der Friedhofsmauer oder zum Schlaglochausbessern auf der Ortsdurchfahrt gerufen wird, da muss garantiert keiner mit Freibier hingelockt werden.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis zu Wochenbeginn lagen die Arbeiten an der Staatsstraße nach Laas im Zeitplan. Am Mittwoch mussten sie unterbrochen werden. Grund ist die Hitze.

27.07.2018

Der Supersommer sorgt in den vier Freibädern der Region Oschatz für regen Andrang. Vom Partypool bis zum entspannten Strandausflug wird für jeden etwas geboten. Die OAZ hat sich umgesehen und Impressionen gesammelt.

27.07.2018

Künftige Meister im Parketthandwerk werden im August im Wermsdorfer Schloss Hubertusburg einen Raum mit neuem Fußboden ausstatten. Dabei wollen sie an die erste Verleihung des St. Heinrichsordens erinnern.

30.07.2018
Anzeige