Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Die Tage des grünen Hauses in Mügeln sind gezählt
Region Oschatz Die Tage des grünen Hauses in Mügeln sind gezählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 17.07.2015
Bald klafft am Markt in Mügeln eine Lücke - der Abriss des grünen Hauses kann nun endlich in Angriff genommen werden. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige

Wir müssen mit der Firma reden, ob sie noch zum Auftrag für den Abriss steht. Dann kann der Abbruch endlich erfolgen", sagte zur jüngsten Stadtratssitzung Bürgermeister Johannes Ecke (Freie Wählervereinigung Mügeln). Der geplante Abriss hatte sich mittlerweile jahrelang wegen einer Erbgeschichte verzögert. Die Stadt hatte schon den Kaufvertrag der Erben unterschrieben, doch einen Tag vor dem Notartermin verstarb ein Beteiligter (wir berichteten). Das hatte zur Folge, dass weitere Erben gesucht werden mussten. Die Gerichtsakte dazu umfasst mittlerweile hunderte Seiten.

Bauamtsleiterin Karin Uhde kündigte damals an, dass nach dem Kauf und dem Abriss des Hauses bis auf die maroden Grundmauern die Flächen mit Aufenthaltsfunktion gestaltet werden sollen. Nach den Plänen der Projektverantwortlichen sei vorgesehen, den Giebel durch eine Fläche aus textilem und bedruckbaren Material zu ersetzen. Darauf könnten dann nach den Vorstellungen der Architekten Sehenswürdigkeiten der Region abgebildet werden. Außerdem sei auch an Filmveranstaltungen mit Platz für 60 Besucher und der Möglichkeit der Bewirtung der Gäste durch die Inhaberin des Grünen Ladens gedacht. Unterdessen kann der Abriss noch rechtzeitig vorgenommen werden, denn wie die Bauamtsleiterin damals erinnerte, läuft in diesem Jahr die Stadtsanierung aus. Hätte der Abriss noch bis ins nächste Jahr oder noch später aufgeschoben werden müssen, wäre die Stadtverwaltung angehalten, bei der Sächsischen Aufbaubank den Aufschub zur Verwendung des Geldes zu beantragen.

Ein glücklicher Umstand ist laut Bürgermeister Ecke auch, dass die Freigabe des ersten Bauabschnittes der Ortsdurchfahrt nun erfolgt ist. "Wir müssen es schlau machen. Mit der Freigabe der Straße wird der Anger geschlossen, der Parkplatz wird frei und die Fahrzeuge werden über die Ernst-Thälmann-Straße geleitet."

Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sommerferien sind nicht die Hochsaison für Klassenfahrten. Dennoch bevölkern in dieser Woche 50 Schülerinnen und Schüler die Jugendherberge Dahlen. Die 27 Jungs und 23 Mädchen im Alter von zehn bis 16 Jahren kommen jedoch nicht aus einer Schule, sondern aus ganz Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

17.07.2015

Gemeinschaftssinn entwickeln, sich gegenseitig unterstützen, gemeinsam etwas schaffen, sozial handeln - all das hat das Tun der Fünftklässler der Goethe-Oberschule Mügeln an ihrem Projekttag zum Schuljahresabschluss bestimmt.

17.07.2015

Einen Apfelbaum der Sorte Topas pflanzen die Luppaer Leon Rosinke (rechts am Baum) und Erik Rost gemeinsam mit ihren Klassenkameraden an ihrem letzten Schultag in der Grundschule Calbitz.

17.07.2015
Anzeige