Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Diesel-Diebe verursachen Umweltschaden
Region Oschatz Diesel-Diebe verursachen Umweltschaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 21.04.2013
Die Helfer der Feuerwehr Oschatz können noch 130 Liter Diesel, die aus dem aufgebohrten Tank ausgelaufen sind, aufsaugen. Quelle: Dirk Hunger

Tatsache ist aber, dass über hundert Liter Diesel ausgelaufen sind. Die Freiwillige Feuerwehr Oschatz hat gestern Vormittag den ausgelaufenen Sprit aufgesaugt. Das Erdreich muss voraussichtlich heute dennoch abgetragen werden. Polizei und Umweltamt haben vor Ort mit den Ermittlungen begonnen.

Wie viel Diesel genau im Erdreich versickern konnte, bevor um 8.30 Uhr die Helfer alarmiert wurden, sei unklar, sagte Frank Reichel, der in Vertretung für den Kreisbrandmeister im Fliegerhorst war. "Die Täter haben den Tank, der immerhin 260 Liter fasst, unten angebohrt, dadurch ist der wirklich komplett leer gelaufen."

"Rund um den Lkw waren große Pfützen, in denen überall Diesel stand", beschreibt der Oschatzer Wehrleiter Lars Natzke das Bild, das sich den Kameraden am Einsatzort vor der alten Wache bot. "Wir waren mit dem Gerätewagen Gefahrgut dort und konnten mit einer Spezialpumpe immerhin noch 130 Liter Diesel aufsaugen. Zum Schluss haben wir auf der Oberfläche spezielles Bindemittel verteilt", beschreibt er den Einsatz, an dem insgesamt 21 Wehrleute gut zweieinhalb Stunden beteiligt waren.

Wie viel Erdreich nun abgetragen und erneuert werden muss, entscheidet das Umweltamt des Landratsamtes Nordsachsen nach seiner Untersuchung. "Dort ist immerhin Diesel in Größenordnungen ausgelaufen", so Frank Reichel. Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Exotische Tiere, kühne Artisten und mitreißende Clownerie - all das bot der Zirkus Probst am Wochenende in Oschatz. Und die Zirkusfreunde in der Region schätzen das Traditionsunternehmen offenbar: Gleich mehrfach begeisterte die Zirkusfamilie mit ihren Gastkünstlern in ausverkauftem Zelt.

21.04.2013

"Wenn der Fips im Fernsehen ist, dann wird bei uns der Ton lauter gestellt", sagt Herbert Fichtner. Der Mügelner ist einer von 200 Besuchern, die sich eine Karte für den Aufritt von Deutschlands unverwüstlichem Witzeerzähler in der Oschatzer Stadthalle am Sonnabend gesichert haben.

21.04.2013

SHV Oschatz 26:26 (9:13). Mit einem Punkt im Gepäck traten die SHV-Frauen die Heimreise aus der Messestadt an. Dabei wäre ein Sieg durchaus möglich gewesen.

21.04.2013
Anzeige