Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbeln: Saisonauftakt mit drei Neulingen

Döbeln: Saisonauftakt mit drei Neulingen

Nach der ersten Runde im Kreispokal geht für die Teams der Kreisliga A nun auch die Punktspielsaison wieder los. Die Südstaffel wurde dabei munter durcheinander gewirbelt.

Voriger Artikel
Sehen in neuem Ambiente
Nächster Artikel
Schulanfangsfeier in der Förderschule Altoschatz

Die Teams sind gerüstet für den Punktspielauftakt. DAZ-Montage: Wolfgang Sens

Döbeln. Die Saison könnte dabei ähnlich spannend verlaufen wie im vergangenen Jahr. An den ersten Spieltagen wechselte die Tabellenführung fast im Wochentakt, zwischen Platz eins und acht lagen zwischenzeitlich sogar einmal nur zwei Punkte. Die Teams sind gerüstet für den Punktspielauftakt. Das Ziel Klassenerhalt scheint für die meisten der Kreisligisten dagegen selbstverständlich zu sein. Viele geben einen Platz im Mittelfeld als Saisonziel aus.

Der SV Ostrau gibt seinen Einstand in der Kreisliga heute im Heimspiel gegen Medizin Zschadraß. Die Jahnataler sind das einzige Team, das sich nicht sportlich für die Kreisliga A qualifiziert hat. Eigentlich könnte der SVO noch Kreisoberliga spielen, doch man zog sich aufgrund mangelnder Derbys und weiter Fahrstrecken freiwillig aus der höchsten Spielklasse des Verbandes zurück. Da die Ostrauer in der vergangenen Saison sogar dem einen oder anderen Spitzenteam der Kreisoberliga ein Bein stellten, dürften sie in der Kreisliga A sicherlich ein Wörtchen um die vorderen Plätze mitreden. Beim heutigen Gegner, dem SV Medizin Zschadraß, sieht das schon anders aus. Einige Leistungsträger wurden abgegeben, dafür rückten einige junge Fußballer aus der A-Jugend nach, die natürlich integriert werden müssen. Zudem kommen Spieler aus der zweiten Mannschaft hoch. Eine alleinige Zweite gibt es in Zschadraß in dieser Saison nicht mehr. Sie wird als Spielgemeinschaft mit Dürrweitzschen geführt.

Der VfB Leisnig eröffnet seine Saison heute Nachmittag in der Otto-Schuricht-Sportstätte gegen den SV 29 Gleisberg und hat da die Favoritenrolle inne. Zumal sie das erste Punktspiel mit einem Erfolgserlebnis beginnen können. In der vergangenen Woche gelang die Pokalrevanche gegen den Fuchshainer SV. Damit sind inzwischen auch die mageren Testspielergebnisse aus der Vorbereitung vergessen. Dabei spielte die Mannschaft aufgrund von Verletzten, Urlaubern und berufsbedingten Ausfällen selten in Bestbesetzung. Beim SV Gleisberg wird es in dieser Saison wohl wieder um den Klassenerhalt gehen. Bereits in der abgelaufenen Saison war das Team größtenteils nur im unteren Drittel der Tabelle zu finden.

Der Trainer des SV Medizin Hochweitzschen, Steffen Kaiser, fürchtet den Saisonauftakt seiner Mannen. "Colditz II, Leisnig, Rüsseina und Ostrau - das ist schon ein schwieriges Programm. Da können wir mit null Punkten, aber auch mit zwölf rausgehen", sagt er. Die Maximalausbeute ist aber eher unwahrscheinlich. Denn er beklagt eine dünne Spielerdecke. "Elf meiner Jungs sind in der Landwirtschaft tätig. Und die Erntezeit ist in diesem Jahr zwei Wochen später. Da kann man nichts machen, weil Arbeit vorgeht." In der Vorbereitung half der Trainer sogar selbst im Tor aus. Dennoch glaubt er an die Stärke seiner Mannschaft. "Ein Platz zwischen zwei und sechs sollte machbar sein." Den hatte der HFC Colditz II - Hochweitzschens heutiger Gegner im Muldentalstadion - im letzten Jahr erreicht. Lange Zeit waren die Colditzer der ärgste Verfolger von Aufbau Waldheim. Die größte Personalie wechselte auf der Colditzer Trainerposition. Udo Scholz hat das Amt von Thomas Zimmermann übernommen und stapelt tief. "Ein einstelliger Tabellenplatz wäre in Ordnung."

Der neue Trainer des BC Hartha will ähnliche Ziele angehen. Thomas Zimmermann weiß, dass sein Engagement in Hartha von Geduld geprägt sein muss, um langfristig Erfolg zu haben. "Ich weiß, dass ich hier viel Arbeit vor mir habe, ich bin auch darauf vorbereitet." Zimmermann freut sich besonders, wenn die Nachwuchsarbeit Früchte trägt und junge Kicker zur Mannschaft stoßen. "In Hartha gibt es eine gute A-Jugend. Die will ich integrieren." Ob das morgen beim SV Rüsseina schon gelingt, ist eine spannende Frage. Der SV Rüsseina war in der Vergangenheit stetig in der Spitzengruppe der Liga, sogar auch schon Meister, doch auf einen Aufstieg verzichtete man. Viele erwarten den morgigen Gastgeber für den BC Hartha wieder in der vorderen Gruppe.

Der SV Zschaitz 52 flog bereits mit beiden Mannschaften aus dem Kreispokal und kann sich auf die Liga konzentrieren. Auch die Zschaitzer waren eines jener Teams, die vergangene Saison einmal von der Tabellenspitze grüßen durften. Nun geben sie den Klassenerhalt als Saisonziel aus, weil die Liga durch die Absteiger stärker geworden ist. Zwei Neuzugänge sollen dabei helfen, das Ziel zu erreichen: Lars Oberpichler und ein Name, der wie Musik in den Ohren klingt - Edmilson Sandro Lima Brito Gomes. Er ist Staatsbürger der Kapverdischen Inseln. Die Vorbereitung der Zschaitzer lief insgesamt gut mit einer hohen Trainingsbeteiligung. Am Donnerstagabend testeten die Männer von Trainer Ronald Göllnitz noch einmal und verloren 0:6 gegen Kreisoberligist HFC Colditz. Der morgige Gegner - SV Einheit Mutzschen - dürfte allerdings als ein leichterer Kontrahent einzustufen sein. Mutzschen wurde in der Kreisliga B Meister, stieg auf und strebt nun sofort einen Mittelfeldplatz an. Die zweite Mannschaft des Döbelner SC geht mit einem neuen Trainerteam in die neue Saison. Nachdem Uwe Zimmermann ins Trainerteam der ersten Mannschaft gerückt ist und Thomas Kuhr aus beruflichen Gründen nicht weitermachen konnte, wurde seitens des Döbelner SC ein neues Trainerteam gesucht und innerhalb des Vereins auch schnell gefunden: Rene Hüttmann übernimmt das Amt des Trainer der "Zweiten", als Co-Trainer wird ihm Holm Erfurth zur Seite stehen. Ein Platz zwischen drei und fünf sollte für den neu zusammengestellten Kader möglich sein, schätzt der neue Trainer. Wichtig sei dabei auch die Zusammenarbeit bei beiden Männermannschaften. Ein guter Start morgen im Heimspiel gegen den FC Grimma II, der eine durchwachsene Saison 2012/2013 spielte, könnte eine gute Grundlage bilden.

Zwischen dem Nerchauer SV und dem FSV Dürrweitzschen gibt es ein Duell zwischen zwei Grimmaer Ortsteilen. Nerchau möchte gerne wieder unter die ersten sechs Mannschaften der Kreisliga kommen, die Dürrweitzschener schielen nach einem einstelligen Tabellenplatz. Es ist das Duell des letztjährigen Vierten gegen den Elften. Die Fronten sind zumindest auf dem Papier damit klar verteilt.

Robin Seidler

 

VfB Leisnig

Trainer: Roberto Geißler. Co-Trainer: Udo Seydel. Mannschaftsleiter: Enrico Tappert.

Tor: Enrico Beer.Abwehr: Eric Kretschmer, Rene Graupner, Mike Loske, Robby Fritzsche Robby, Toni Otto, Michael Müller, Torsten Leutert. Mittelfeld: Felix Stockmann, Jens Hempel, Dominic Jahn, Eric Weber, Thomas Gründel, Jonathan Reg´n, Toni Schulz, Christoph Röser. Angriff: Xhavit Kalaja, Tony Brückom, Jan Herberger, Sebastian Kotte, Franziscus, Seyfarth, Sebastian Friese.

Abgänge: Sebastian Frenzel, Christoph Claus (beide BSC Motor Rochlitz), Tom Seydel (SV Aufbau Waldheim), Michael Koslowski (Pause), Eric Funke (Abmeldung).

Zugänge: Jens Hempel, Dominic Jahn (beide BC Hartha), Tony Brückom (SV Medizin Zschadraß).

 

 

HFC Colditz II

Trainer: Udo Scholz. Co-Trainer: Markus Weishäupl, Ralf Kögel. Mannschaftsleiter: André Bormann.

Tor: Christopher Frenzel, Patrick Eitner. Abwehr: Benjamin Gohl, Sascha Blümel, Christoph Goldammer, Sebastian Weise, Tobias Zehrfeld, Thomas Richter. Mittelfeld: Felix Gumpert, Markus Linke, Martin Gutknecht, Florian Kowalschek, Ralf Pustelny, Andre Dathe, Sascha Pötzsch, Sebastian Pötzsch. Angriff: Felix Kretzer, Ricky Hartung, Markus Matthes, Lukas Elendt, Daniel Scheinhuber.

Zugänge: Felix Kretzer (eigene A-Jugend).

Abgänge: keine.

 

SV Rüsseina

Trainer: Udo Kohs, Stefan Ziemann

Tor: Tino Gastberg. Abwehr: Nico Kaltschmidt, Alexander Griesbach, Mario Werner, Andreas Müller, Andreas Fricke, Marco Ullmann. Mittelfeld: Christoph Vater, Sebastian Meister, Michael Kohs, Peter Zirnsack, Enrico Träger, Thomas Götze. Angriff: Sven Gastberg, Toni Koitsch, Marcel Lehmann, Daniel Hoppe, Patrick Wawrzinek.

Zugänge: Patrick Wawrzinek (eigene A-Jugend).

Abgänge: keine.

SV Ostrau 90

Trainer: Matthias Donath. Co-Trainer: Stefan Tempel. Mannschaftsleiter: Steffen Volkmann.

Tor: Falk Sauer, Maik Krajcer. Abwehr: Jan Sauer, Lars Iltzsche, Tom Merzdorf, Sebastian Nestler, Pierre Kießling, Felix Engelmann. Mittelfeld: Christoph Hübner, Toni Meyer, Lukas Bauer, Kevin Winkler, Tom Schumann, Tom Bose, Titus Schmidt. Angriff: Felix Zschockelt, David Karius, Franz Litzke, Michael Fromme.

Zugänge: Titus Schmidt (Freiberg).

Abgänge: Markus Fromme (Oschatz).

 

SV Medizin Hochweitzschen

Trainer: Steffen Kaiser. Co-Trainer: Thomas Koch. Sportlicher Leiter: Jens Häfner.

Tor: Marcel Tröster, René Giese. Abwehr: Manuel Potas, Tom Schönberg, Stephan Lehmann, Robert Alius, Enzo Werner. Mittelfeld: Robert Reinhold, Sebastian Helm, Kay Leberfinger, Uwe Hausmann, Christian Hesse, Paul Klinger. Angriff: Stephan Pranke, Marcel Hanke, Pierre Seewald, Sebastian Kaulich, Florian Borchert.

Abgänge: Frank Dietze (Co-Trainer, ESV Lok Döbeln).Zugänge: René Giese, Kay Leberfinger, Florian Borchert (ESV Lok Döbeln).

 

SV Medizin Zschadraß

Trainer: Matthias Gilde. 2. Trainer: Sören Schönfelder. Mannschaftsleiter: Jens Kehrer.

Tor: Steve Görnitz, Janko Ackermann. Abwehr: Jan Kronbiegel, Andre Ehrlich, Patrick Lachmann, Tobias Grune, Benjamin Fischer, Kevin Schmiel-Mosig, Eric Riedel. Mittelfeld: Enrico Schnelldorfer, Stephan Krauße, Tony Schulze, Thomas Tänzer, Ricky Weiße, Marius Hoffmann, Benjamin Stindt, Daniel Moths, Florian Grune. Angriff: Sergio Waßill, Tom Schulze, Nick Stadler, David Dathe.

Zugänge: David Dathe (SV Großbardau), Ricky Weiße (2. Mannschaft), Benjamin Fischer (2. Mannschaft), Marius Hoffmann, Benjamin Stindt, Daniel Moths, Kevin Schmiel-Mosig, Florian Grune, Eric Riedel (alle eigene A-Jugend).

Abgänge: Johannes Boden (29/Stand by), Jens Kirchhof (31/Stand by), Rico Schulze (verletzungsbedingt), Stefan Woitschach (SV Eintracht Sermuth), Marco Kretzschmar (HFC Colditz), Christian Stadermann (VfK BW Leipzig), Tony Brückom (VfB Leisnig), Christoph Kühn (FSV Zettlitz).

 

BC Hartha

Trainer. Thomas Zimmermann. Mannschaftsleiter: Volker Jahn.

Kader: Enrico Seifert, Christian Tremmel, Marco Kretzschmar, Phillipp Kluttig, Rico Queck, Thomas Berger, Andre Berger, Jens Schröder, Willy Kreer, Phillipp Lorenz, Toni Fischer, Benjamin Bamburski, Daniel Winkler, Jens Baumann, Roman Hofmann, Kevin Sperl, Rene Reibetanz, Frank Emmrich, Sven Kretzschmar, Michael Lux, Jens Wadewitz, Heiko Möbius, Mirko Jähnichen.

Abgänge: Jens Hempel, Dominic Jahn (beide VfB Leisnig), Markus Görke (Döbelner SC II), Dirk Gante (Medizin Hochweitzschen II), Marcus Schöppan, Florian Fehler (ESV Lok Döbeln), Rico Bebersdorf (Aufbau Waldheim), Thomas Schröder, Armin Scheidig, Danny Gehlert, Sebastian Scholz (alle SV Brehmer Leipzig), Christian Mann (Karriereende).

Zugänge: Enrico Seifert (Aufbau Waldheim), Roman Hoffmann (Ostritzer BC), Willy Kreer, Philipp Kluttig (A-Junioren), Thomas Zimmermann (Trainer, HFC Colditz II).

 

SV Einheit Mutzschen

1. Trainer: René Hoyer. 2. Trainer: Frank Dajek. Mannschaftsleiter: Harald Albrecht, Bernd Dathe, Rudolf Salzmann.

Tor: Stefan Krahl, Michael Wiede. Abwehr: Robby Leuthold, Christoph Kurth, Andy Polter, Michael Wild, Peter Müller, Matthias Wild, Andre Anders. Mittelfeld: Toni Lorius, Erik Pfütze, Florian Brabandt, Billy Kanitz, Nils Haferkorn, Hannes Musch. Angriff: Thomas Gaitzsch, Marcus Jubisch, Marcus Kretzschmar, René Kunze, Martin Leuthold, Paul Mundus, Sascha Hartig.

Zugänge: René Kunze (BW Altenhain), Marcus Kretzschmar (vereinslos), Marcus Jubisch (vereinslos), Thomas Gaitzsch (Nerchauer SV), Billy Kanitz (Hohburger SV), Hannes Musch (TSV Burkartshain), Nils Haferkorn (BW Altenhain), Frank Dajek (Trainer/Zwenkau).

Abgänge: André Schumann (SG Kössern - Winterpause), Stefan Binding (SG Kössern), Markus Goth (Alte Herren), Michael Paitz (Alte Herren), Ronny Thiele (Laufbahn beendet), Andy Richter (Laufbahn beendet), Kai Neustadt (Laufbahn beendet), Nico Auerbach (arbeitsbedingt).

 

Nerchauer SV

Trainer: Tobias Ristau. 2. Trainer: Torsten Huth. Mannschaftsleiter: Joachim Schmidbauer, Steve Karich.

Tor: Maik Lisson, Kevin Henne. Abwehr: Thomas Schölzel, Sebastian Petersohn, Ralf Polzer, Mario Polzer, Maik Reimer, Tobias Lange. Mittelfeld: Sebastian Schmidbauer, Roy Bergmann, Marcus Rößler, Marcel Fischer, Torsten Huth, Tobias Ristau, Danny Hoidis. Angriff: Jan Schönherr, Christopher Schmidt.

Zugänge: keine.

Abgänge: Thomas Kindermann (aktive Laufbahn beendet).

 

FC Grimma II

1. Trainer: Ingolf Steils. 2. Trainer: Marc Werner. Mannschaftsleiter: Ronny Beulich.

Tor: Eric Wimberger, Andreas Kern. Abwehr: Peter Hoffmann, Maik Vinzens, Benjamin Prange, Marco Barthen, Sebastian Haferkorn. Mittelfeld: Maximilian Nestler, Eric Graf, Nino Willuhn, Marcus Hein, Stefan Engel, Benjamin Oehmich, Martin Franke. Angriff: Michael Vettermann, Benjamin Kertzscher, Christoph Kühne, Oliver Härtel.

Zugänge: Eric Wimberger (FSV Kitzscher), Andreas Kern (SV Naunhof), Benjamin Oehmich (unbekannt), Christoph Kühne (FSV Dürrweitzschen), Oliver Härtel (BC Hartha), Martin Franke (Otterwischer SV).

Abgänge: Tobias Kuberski (Sermuth), Florian Fritzsche (Bad Lausick), Stefan Köditz (verletzt), Marco Neuber (Studium), Martin Engel (Sermuth), Eric Fritzsche (Hohnstädt), Max Junghanns (Tresenwald).

FSV Dürrweitzschen

Trainer: Heiko Wetzig und Daniel Kresse.

Torhüter: Daniel Bohne, Marcel Bloi.

Abwehr: Mike Weniger, Jörg Weniger, Daniel Kresse, Toni Ehrlich, David Kühn, Sven Hanicke, Stefan Busch. Mittelfeld: Heiko Schendel, Henry Friedrich, Benjamin Wick, Mike Engel, Robby Höhme. Angriff: Tino Höhme, Dominik Kupfer, Chris Mühlner, Patrick Schnelle, Markus Springsguth.

Zugänge: Heiko Wetzig (Trainer/SV Großbardau), Patrick Schnelle (SV Roland Belgern).

Abgänge: Uwe Jahn, Holger Schröter, Peter Arnold (Trainergespann und Mannschaftleiter aufgehört), René Merz (verletzungsbedingt aufgehört), Christoph Kühne (FC Grimma II).

 

SV 52 Zschaitz

Trainer: Ronald Göllnitz, Andre Wittig. Mannschaftsleiter: Jens Kademann

Kader: Alexander Süß, Sebastian Gahner, Marcel Kießig, Tom Wilsdorf, Edmilson Sandro Lima Brito Gomes, Michael Klose, Sebastian Frenzel, Matthias Schubert, Lars Oberpichler, Norman Bautz, Rene Güldner, Carsten Lippert, Stanley Lippert, Steffen Ullrich, Enrico Niese, Martin Fischer, Paul Poitzsch, Phillip Nickel, Benjamin Luther, Tommy Renner.

Neuzugänge: Edmilson Sandro Lima Brito Gomes (Kapverdische Insel), Lars Oberpichler (Kiebitzer SV)

Abgänge: Patrick Lange (Döbelner SC).

 

Döbelner SC II

Trainer: Rene Hüttmann, Co-Trainer: Holm ErfurthMannschaftsleiter: Kalle Sehl.

Tassilo Friedrich, Michael Baumert, Fabian Berndt, Martin Birckner, Markus Blum, Martin Buchholz, David Gerold, Thomas Goldammer, Markus Görke, Patrick Lange, Kevin Müller, Markus Pilz, Christian Sachse, Robin Thomas, Alex Winkler, Daniel Winkler, Oliver Zache.

Zugänge: Markus Görke, Markus Pilz, Patrick Lange, Kevin Müller.

Abgänge: Thomas Merwart, Rene Hüttmann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr