Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Döllnitzbahn-Modell schnauft künftig im Südbahnhof Oschatz
Region Oschatz Döllnitzbahn-Modell schnauft künftig im Südbahnhof Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 31.05.2016
Vertreter der Döllnitzbahn, der Stadtverwaltung und mehrere Sponsoren im neuen Domizil der Modellbahnanlage im Südbahnhof Oschatz. Quelle: Foto: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz

Am Eingang zum Gelände der Kleinen Gartenschau erwartet Besucher ab morgen ein neuer Anziehungspunkt. Die Modellbahn-Anlage von Dr. Dietmar Pohl aus Thalheim stellt die Strecke des „Wilden Robert“ im Maßstab 1:87 nach und wird fortan im ersten Obergeschoss des Südbahnhofes zu sehen sein. Mit Hilfe von Sponsoren und Unterstützern und einem Teil des Erlöses vom PS-Lotteriesparen der Sparkassenstiftung Torgau-Oschatz konnte dieses neue Domizil für die Anlage eingerichtet werden. „Hier ist künftig auch noch Platz für eine Werkstatt und die Erweiterung des Modells“, so Eisenbahnbetriebsleiter Lutz Haschke vom Unternehmen Döllnitzbahn GmbH. Perspektivisch so, Haschke weiter, denkt man darüber nach, auch das Erdgeschoss des Gebäudes mit regionalem Bahnflair zu beleben. Dort könnte eine Ausstellung zur Geschichte der Döllnitzbahn Raum finden.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Collmer Alexander Franke ist unter seinem Künstlernamen Marcapasos als DJ bereits einem einschlägigen Publikum bekannt. Jetzt will der 35-Jährige die Charts in Angriff nehmen: Mit seiner Version des Inner-Circle-Hits „Girl, I wanna“ hofft er auf einen Sommerhit, der auch im Radio erfolgreich ist.

31.05.2016

So klein waren Borna, Wurzen und Co. noch nie: Mit der sogenannten Tiltshift-Fotografie verwandelt sich die Welt in eine Modelleisenbahn-Landschaft. Die LVZ hat der Region rund um Leipzig jetzt einen neuen Look verpasst. Mit ein paar Kniffen kann jeder aus Motiven, die aus der Vogelperspektive aufgenommen sind, eine Miniaturwelt schaffen.

18.08.2016

Über vier Jahrzehnte gehörten die Sowjet-Soldaten zu Oschatz. Am 24. Februar 1993 ging diese Ära mit dem Abzug der letzten Soldaten aus der Kaserne an der Dresdener Straße zu Ende. Die Sowjets hatten die Kasernengebäude herunter gewirtschaftet und mit Minen und Sprengstoff ein hochexplosives Erbe hinterlassen.

30.05.2016
Anzeige