Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döllnitzbahn: „Wilder Robert“ mit Sonderfahrten zum Jahreswechsel

Mit Dampf und Glühwein ins neue Jahr Döllnitzbahn: „Wilder Robert“ mit Sonderfahrten zum Jahreswechsel

Seit mehr als 15 Jahren gehören sie für manche Menschen zur Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr wie für andere reichhaltiges Essen oder lange Spaziergänge: die Glühweinfahrten des „Wilden Roberts“. In diesem Jahr sind die Dampfzüge vom 26. bis 31. Dezember und dann noch einmal am 2. Januar weder unterwegs.

Vom 2. Weihnachtsfeiertag bis Silvester und am 2. Januar sind Dampfzüge der Döllnitzbahn zwischen Oschatz, Mügeln und Glossen unterwegs.

Quelle: Dirk Hunger

Mügeln. Seit mehr als 15 Jahren bietet die Döllnitzbahn (DBG) zum Jahresende Sonderfahrten mit Dampfzügen an. In diesem Jahr ist der „Glühweinexpress“ an insgesamt sieben Tagen unterwegs – vom 26. bis 31. Dezember und am 2. Januar. Zwischen Oschatz und Mügeln werden dabei jeweils drei Fahrten in jede Richtung angeboten. Ausnahme ist der letzte Tag des Jahres, an dem keine Nachmittagsfahrt stattfindet.

Neben den 13 Kilometern von Mügeln in die Große Kreisstadt fahren die Züge auch auf der ungefähr halb so langen Strecke nach Glossen. Sie wird zwei Mal täglich in jeder Richtung bedient. „Wir stellen einen Zug mit fünf Waggons, also 150 Sitzplätzen bereit“, erläuterte DBG-Mitarbeiterin Alexandra Leipner. Man habe jedoch noch ein paar Wagen in Reserve, könne also bei Bedarf die Kapazität kurzfristig aufstocken.

Bei den Glühweinfahrten fahren natürlich nicht die Loks mit Glühwein, obwohl sich dieser sicher auch zu Dampf „verarbeiten“ ließe. Für den Betrieb der Schmalspurbahn wird nach wie vor Wasser verwendet. Die „Zusätze", die Glühwein enthält, würden nur dazu führen, dass Armaturen und Leitungen verklebten. Auch wenn es theoretisch möglich wäre, wird der Glühwein nicht mit heißem Wasser aus dem Dampflokkessel angesetzt. Das Heißgetränk fährt ganz profan in Thermosbehältern im Packwagen mit. Aus diesem werden bei den Halten außerdem Kinderpunsch, Bockwurst, Stollen und andere Süßigkeiten an die Fahrgäste verkauft.

Wer nach dem Schlemmen an den Feiertagen etwas aktiver sein will, kann die Glühweinfahrten dazu nutzen. Niemand muss sich damit begnügen, von Mügeln bis Oschatz und zurück aus dem Fenster zu schauen. Ebenso gut kann man so weit mit dem „Wilden Robert“ fahren, wie man bei seinem Spaziergang wieder zurück laufen möchte.

„In den Zügen gilt ein kilometerabhängiger Sondertarif“, erläutert Alexandra Leipner. Außerdem seien Fahrkarten des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes gültig,. Dazu müssten die Reisenden allerdings noch einen Dampfzuschlag lösen. Das sei, wie der Fahrkartenkauf generell, ohne Aufpreis im Zug möglich.

Die Sonderfahrten in Richtung Oschatz beginnen 8.31, 11.31 und 15.20 Uhr in Mügeln. Die Züge nach Glossen fahren dort 10.35 und 13.50 Uhr ab.

Von Axel Kaminski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 10:44 Uhr

Die Schützlinge von Trainer Daniel Wohllebe mussten sich dem Sachsenliga-Spitzenreiter auf eigenem Platz beugen und konnten dabei die Erwartungen keineswegs erfüllen.

mehr