Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döllnitzbahn auf Investitionskurs

Döllnitzbahn auf Investitionskurs

Die Döllnitzbahn GmbH musste im vergangenen Jahr einen leichten Rückgang an Fahrgästen in Kauf nehmen. Zählte das Unternehmen im Rekordjahr 2012 insgesamt 50 000 Fahrgäste, sank deren Zahl 2013 auf 98,5 Prozent, wie Prokurist Lutz Haschke informiert.

Lichtblicke für die Döllnitzbahn. Bis zum Jahr 2016 sind umfangreiche Investitionen geplant.

Quelle: Sven Bartsch

Dennoch blickt er optimistisch in die Zukunft, da das Unternehmen umfangreiche Instandsetzungs- und Reparaturarbeiten in Angriff nimmt.

 

"Der lang anhaltende Winter sowie das Hochwasser drückten wie bei anderen Bahnen auch die Fahrgastzahlen", begründet Haschke. Doch neben den öffentlichen Fahrten des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV), wie dem Schülerverkehr, sei dem negativen Trend durch Sonderfahrten mit Dampf und Diesel entgegengewirkt worden. "Besonders erfreulich waren Rekordbesuche bei den Halloweenfahrten sowie Buchungen von Kindergruppen", nennt der Prokurist Beispiele.

 

Das Junihochwasser hatte auch bei der Döllnitzbahn erhebliche Schäden verursacht. So müssen unter anderem die Brücke über den Hasenbach erneuert und etwa 300 Meter Gleis in Stand gesetzt werden (wir berichteten). "Die erforderlichen Unterlagen sind durch ein Ingenieurbüro erarbeitet worden und finden im Hochwasser-Maßnahmeplan des Landkreises Nordsachsen Berücksichtigung", so Haschke. Derzeit laufen die Abstimmungen für die erforderlichen Genehmigungen. Baubeginn soll im Sommer sein. Weitere kleinere Arbeiten zum Beheben von Schäden, wie die Beräumung von Durchlässen und die Wiederherstellung von Gräben, seien in Eigenleistung bereits erledigt worden.

 

Im vergangenen Jahr konnte mit der ersten Etappe des sogenannten Vorhabens "Infrastrukturinstandsetzung der Döllnitzbahn" begonnen werden, wofür insgesamt 240 000 Euro, davon 180 000 Euro Fördermittel, zur Verfügung stehen. "Ein weiterer Fördermittelantrag in Höhe von 300 000 Euro ist gestellt. Zur Ausführung der Arbeiten sind in diesem Fall 400 000 Euro fest eingeplant", sagt Haschke. Damit wäre der Abschnitt zwischen Mügeln und Glossen für mindestens weitere zwölf Jahre betriebssicher herzustellen und könne die Bahn wieder mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit fahren. Für die Jahre 2015 und 2016 stehen die Instandsetzung des Streckenabschnittes Oschatz Hauptbahnhof bis Mügeln Bahnhof mit seinen zahlreichen Stützmauern und Brücken, insbesondere in Oschatz, auf der Agenda. Die Baukosten von jeweils einer Million Euro seien bereits von Seiten der Döllnitzbahngesellschaft "avisiert", sagt Haschke und verdeutlicht in diesem Zusammenhang: "Nur wenn die Infrastruktur wie erläutert im Ganzen bis 2016 in Ordnung gebracht wird, wird es für die Döllnitzbahn eine runde Sache." Damit werde es möglich sein, auch diesen Abschnitt weiterhin dauerhaft für einen sicheren Betrieb herzurichten.

 

Unterdessen sei den dieselbetriebenen Zügen wochentags "ein weiterer Umlauf" hinzugefügt worden, um den gestiegenen Nachfragen von Kindergärten und Schulen Rechnung zu tragen. "Der Dampffahrplan an den Wochenendfahrtagen ist ebenfalls leicht geändert. So verschiebt sich zum Beispiel in den Sommermonaten die Ankunfts- und Abfahrtszeit um etwa 60 Minuten nach hinten." Damit habe das Unternehmen auf die Wünsche der Fahrgäste reagiert.

Heinz Großnick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr