Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Döllnitzbahn fährt auf dem Holzweg
Region Oschatz Döllnitzbahn fährt auf dem Holzweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 28.05.2017
fre Quelle: ALL
Anzeige
Wermsdorf/Schmannewitz

Mit der Döllnitzbahn bis an den Döllnitzsee – von dieser Vision träumen der Oschatzer Rathauschef Andreas Kretschmar und Schmalspurbahn-Geschäftsführer Ingo Neidhardt. Nur einem beschert diese Idee eher unruhige Nächte: Wermsdorfs Bürgermeister Matthias Müller fragt sich bei der vorgestellten Streckenerweiterung erst einmal „Wie soll das gehen?“ und „Wer soll das bezahlen?“ Wahrscheinlich stinkt dem hohen Herrn des Alten Jagdschlosses nur, dass der letzte Halt unseres „Wilden Robert“ dann künftig direkt an einem Klärwerk sein wird. Und, wie will man das denn bitteschön positiv vermarkten, hm?

Was fehlt, sind attraktive Ziele für den Dampf- und Dieselzugbetrieb. Was hilft, ist ein Blick aufs Standesamt – denn Heiraten in Wermsdorf, das ist angesagt wie nie. So wird der Collmer Albertturm schon als Außenstelle für Eheschließungen gehandelt. Was liegt da näher, als den bekanntesten Eheschließer der Region, Himmelfahrts-Kuppler Günter Schmidt, von seiner Bushaltestelle am Fuße des Berges auf den Schlosshof zu versetzen und dort künftig sieben Tage die Woche Trauungen anzubieten? Wenn sich das erst einmal herumspricht, klappt es auch mit den Fahrgastzahlen der Döllnitzbahn. Heißt es künftig „Hochzeit unter Dampf“, reisen die Gesellschaften in Scharen zu Schloss Hubertusburg.

Wem das zu umständlich ist, der kann sich ja dafür stark machen, das Mügelner Bankenzentrum, analog zur Bahnstrecke, bis nach Wermsdorf zu erweitern oder gleich die Gleise an die besonders bemerkenswerten Bäume in Schmannewitz anzubinden. Wenn im Prospekt steht „Döllnitzbahn fährt auf dem Holzweg“ ist die Neugier der Touristen geweckt.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wermsdorfer Bürgermeister Matthias Müller steht der Erweiterung der Kleinbahnstrecke bis an den Döllnitzsee skeptisch gegenüber. Er fordert eine Machbarkeitsstudie, bevor weiter über die Pläne diskutiert wird und kritisiert, dass keine verlässlichen Zahlen für die Kostenschätzung genannt werden.

30.05.2017

Was motiviert Rückkehrer und Neuankömmlinge nach Nordsachsen zu ziehen? Wissenschaftler des Leipziger Instituts für Völkerkunde nehmen den Landkreis unter die Lupe. Dafür werden derzeit Interview-Partner gesucht.

27.05.2017

Haustiere brauchen viel Liebe. Daran mangelt es bei den meisten Kindern nicht, wenn Hund oder Katze neu in der Familie sind. Tierärztin Dr. Katja Lehmann vermittelte den Drittklässlern der Grundschule Neusornzig bei einem Projekt im Kloster Marienthal auch einen Eindruck davon, dass Zeit, Geld und Arbeit nötig sind, damit sich die tierischen Mitbewohner wohl fühlen.

30.05.2017
Anzeige