Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döllnitzbahn macht Dampf bei Investitionen in marode Gleisanlagen

Döllnitzbahn macht Dampf bei Investitionen in marode Gleisanlagen

Die Döllnitzbahn macht Die Investitionen der Döllnitzbahn GmbH sollen in diesem Jahr fortgesetzt werden. Döllnitzbahn-Prokurist Lutz Haschke rechnet mit rund 650 000 Euro, die ausgegeben werden.

Voriger Artikel
Barfuß über neue Brücke
Nächster Artikel
Malkwitz holt 1000 Euro beim Dorfwettbewerb

Die Gleisanlagen für den Wilden Robert sollen erneuert werden.

Quelle: presse Döllnitzbahn

Mügeln. Von Heinz Großnick

 

Bereits im vergangenen Jahr kamen für Sanierung von Schienen und Anlagen sowie in Instandsetzungsarbeiten durch Hochwasserschäden rund 750 000 Euro zusammen (wir berichteten).

 

Die Arbeiten sollen nach dem Willen von Haschke so schnell wie möglich in Angriff genommen werden. "Bis jetzt haben wir auf der Bremse gestanden. Wir haben noch keinen Fördermittelbescheid, können aber mit der Ausschreibung beginnen", sagte Haschke zum aktuellen Stand.

 

Ob der Fördermittelantrag von Seiten des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LaSuV) in der von der Döllnitzbahn gewünschten Höhe bewilligt wird, sei allerdings noch unklar. Der Auftrag für die Ausschreibung könne allerdings bereits jetzt an ein Ingenieurbüro übergeben werden, denn die Behörde habe den sogenannten vorzeitigen Maßnahmebeginn in Aussicht gestellt.

 

"Wir möchten den Abschnitt zwischen Naundorf und dem Bahnhof Mügeln in Angriff nehmen und die Gleisanlagen in Stand setzen", kündigte Haschke an. So sollen alle Holzschwellen, die teils arg ramponiert sind, ausgetauscht und gegen neue Schwellen aus Beton ersetzt werden. Auch bereits vorhandene Betonschwellen zwischen Naundorf und Schweta, die stark verschlissen sind, sollen erneuert werden.

 

Am Bahnhof Schweta plant das Unternehmen, die Bahnsteigbeleuchtung umzubauen. "Die Masten stehen auf der falschen Seite", begründete Haschke. An der Haltestelle Flocke müsse die Beleuchtung neu installiert werden. Außerdem sei die Instandsetzung der insgesamt acht Rohrdurchlässe durch die Bahndämme vorgesehen.

 

"Die genannten Arbeiten müssen noch in diesem Jahr stattfinden, damit wir mit der Strecke wie geplant in drei Jahren fertig sind", so Haschke. Das setze voraus, dass die Investitionen in jedem Jahr in etwa der gleichen Höhe erfolgen.

 

Das laufende Jahr soll aber auch genutzt werden, um die Fahrzeuginstandsetzung weiter fortzuführen. Im nächsten Jahr werden dann für eine Dampflok und eine Diesellok die nächsten Hauptuntersuchungen fällig. 2017 folgt laut Lutz Haschke eine weitere Diesellok.

Großnick, Heinz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr