Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Döllnitzbahn saniert Oschatzer Südbahnhof und richtet Ferienwohnung ein
Region Oschatz Döllnitzbahn saniert Oschatzer Südbahnhof und richtet Ferienwohnung ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 29.09.2011
Die Döllnitzbahn lässt derzeit dringend notwendige Reparaturen am Bahnhof Oschatz Süd durchführen. Quelle: D. Hunger

(ak). "Wir können mit den Reparaturen nicht länger warten, sonst kommt uns das teuer zu stehen", sagte Lutz Haschke, Geschäftsführer der Döllnitzbahn GmbH (DBG) zu den Bauarbeiten am Bahnhof Oschatz-Süd. Deren Hauptzweck sei die Erhaltung der Bausubstanz des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes. "Es liegt in unserem eigenen Interesse, dabei die Belange des Denkmalschutzes zu berücksichtigen, wenn wir hier mit unseren historischen Loks und Waggons halten. Das sei auch in der unteren Denkmalschutzbehörde bekannt, mit der man eine gute Zusammenarbeit pflege. An den der Döllnitzbahn gehörenden Gebäuden in Mügeln habe man schon unter Beweis gestellt, wie ernst man solche Belange nimmt.

Insbesondere der Zustand der Holzverkleidung, die die Fassade prägt, war nach Haschkes Worten so nicht länger tragbar. Dazu käme noch Farbe an die Wände, würden die Flachdächer repariert. "Wir möchten mit dem Zustand unseres Eigentums nicht den schönen Blick auf den Oschatz-Park einerseits und das historische Fabrikgebäude des Elektrobaus auf der anderen Seite verschandeln", meinte der DBG-Geschäftsführer.

An den Dächern habe nicht nur wegen des Aussehens dringender Handlungsbedarf bestanden. "Hier fing es schon an, hereinzuregnen", erläuterte Lutz Haschke. Größere Schäden wären dann nur noch eine Frage der Zeit gewesen. Im Obergeschoss des Südbahnhofes sollen Dienst- und Ferienwohnungen entstehen. "Dienstwohnungen benötigen wir für das Personal, dass uns bei Veranstaltungen und bei der Abwicklung von Sonderverkehren unterstützt", erklärte der Döllnitzbahn-Geschäftsführer. Die Ferienwohnungen direkt am Schmalspurgleis hingegen werden ein völlig neues Angebot sein. Nachfragen hätte es schon manches Mal gegeben, wenn auswärtige Eisenbahnfreunde eine Rundreise entlang der sächsischen Schmalspurstrecken geplant haben. Wenn das Haus saniert, die Heizung erneuert und Möbel angeschafft sind, könnten vielleicht im Frühjahr 2012 die ersten Gäste hier übernachten, meint Lutz Haschke.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Oschatz ist im September erstmals unter die Marke von elf Prozent gefallen. Ende Juni hatte Marlies Hoffmann-Ulrich bereits vorausgesagt, dass noch in diesem Jahr die Ziffer 10 vor dem Komma bei der Erwerbslosenquote stehen werde.

29.09.2011

Die 183 Jahre alte Bockwindmühle auf dem Liebschützberg könnte beim nächsten Herbststurm fallen. Zu diesem Schluss kommt ein von der Gemeinde beauftragtes Ingenieurbüro.

29.09.2011

Unbekannte haben in der Nacht zu gestern von einem Haus in der Naundorfer Straße etwa zweieinhalb Meter Kupferfallrohr entwendet. Der Sachschaden beträgt nach Angaben der Polizeidirektion Westsachsen etwa 200 Euro.

29.09.2011
Anzeige