Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Drachenfest des Heimatvereins Altmügeln/Crellenhain gut besucht
Region Oschatz Drachenfest des Heimatvereins Altmügeln/Crellenhain gut besucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 23.10.2017
Familie Stoppe kommt gern zum Drachenfest auf den Crellenhainer Berg und konnte diesmal mit ihrem Drachen einen Preis einheimsen. Holly (r.) hat den Drachen mit einem Motiv der Zeichentrickserie Yakari hochgezogen.
Anzeige
Crellenhain/Altmügeln

Kinder flitzen über die große Wiese des Crellenhainer Berges. In der Hand halten sie einen Drachen oder dessen Schnur, hoffend, dass der möglichst hoch in den Himmel aufsteigt. Zum siebten Mal bietet sich solch ein Bild auf dem Hang gegenüber der Altmügelner Kirche, denn genauso viele Male hat der Bürger- und Heimatverein Altmügeln/Crellenhain mittlerweile schon zum Drachenfest an diesem Ort eingeladen. Auf der Bergkuppe, dem Vereinsgelände, tummeln sich unterdessen die anderen Besucher. „Ich denke, das sind um die 300 Gäste heute. Im letzten Jahr beim Drachenfest haben wir 200 gezählt“, erklärt Michael Simbke, Vorsitzender des Vereins, während er mit Ivonne Franke vom Vorstand die Augen über das Gelände schweifen lässt. Gerade hat Jürgen Katscher von der Jury die Ergebnisse bekannt gegeben, welcher Drachen der kreativste an diesem Tag war und welcher am höchsten aufstieg.

Drachen von Halley Auerbach am kreativsten gestaltet

Den selbstgebauten und gestalteten Drachen von Halley Auerbach findet die Jury besonders kreativ, was ihr den ersten Platz in dieser Kategorie einbringt. Familie Stoppe heimst Rang eins dafür ein, dass ihr Drachen am höchsten aufsteigt. „Das müssen wohl 400 Meter gewesen sein, so viel Leine war aufgewickelt“, lautet der Kommentar von Vater Dennis. Die Familie hatte sich bereits in den Vorjahren an den Wettbewerben zum Drachenfest beteiligt. Doch nicht nur die Wettbewerbe locken sie wie viele andere Familien oberhalb der St. Marienkirche. „Die Atmosphäre macht den Charme des Festes aus. Für alle Altersgruppen wird etwas geboten“, meint Daniel Schröter, Vorsitzender des Mügelner Schützenvereins. An diesem Nachmittag ist er als Familienvater und als Vereinschef vor Ort, denn den Schützen ist es ein wichtiges Anliegen, dass sich Vereine im gesamten Stadtgebiet gegenseitig unterstützen. Und so ist er gemeinsam mit Maik Saletti beim Video-Schießen und Büchsenwerfen im Einsatz.

Feuertaufe für überdachte Freifläche

Beim Drachenfest an diesem Nachmittag gibt es eine Besonderheit: Die überdachte Freifläche des Bürger- und Heimatvereins erlebt beim Fest quasi ihre Feuertaufe. Somit steht man künftig auch bei schlechtem Wetter nicht im Regen.

Unter dem Dach sitzt auch Alexandra Reimann vom Vorstand. Sie hat den Laptop mitgebracht und aufgebaut, damit Vereinsmitglieder wie auch Gäste für den Verein bei einer Aktion einer großen Bank zu Unterstützung von Vereinen ihre Stimme für die engagierten Altmügelner und Crellenhainer abgeben können. „Jede Stimme zählt. Immerhin kann man als Verein 1000 Euro erhalten“, erklärt sie und hofft, dass auch in den nächsten Tagen noch viele Einwohner der Region für den Verein ihre Stimme im Internet abgeben werden. „Mehr Informationen haben wir auf unserer Internet- und Facebook Seite“, erklärt sie, während gerade wieder einer der Besucher online abstimmt.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Betriebskosten, Personalbedarf und Qualifikation der Mitarbeiter haben Einfluss auf die Elternbeiträge für Oschatzer Kindereinrichtungen. Jüngst verabschiedeten die Stadträte eine notwendige Erhöhung der Betreuungskosten. Für Unmut sorgte dabei auch, dass der Freistaat sich mit einem nicht beweglichen Festbetrag beteiligt.

26.10.2017

Wirksamer Schutz gegen Einbrecher ist auch in der Provinz ein gefragtes Thema – mit der Zunahme an Delikten wächst das Sicherheitsbedürfnis der Menschen und damit die Bereitschaft, Vorsorge zu leisten. Was dabei zu beachten ist, erklärten diese Woche zwei Experten der Polizeidirektion Leipzig am Oschatzer Altmarkt.

23.10.2017

Lange Zeit haben die Ulanen das Stadtbild in Oschatz geprägt. Im Rahmen einer Sonderausstellung gibt es im Oschatzer Museum eine Schau über diese Zeit zu sehen. Am Sonntag wird eine Sonderführung durch die Ausstellung angeboten.

23.10.2017
Anzeige